Die Rover A von Biesse gibt es auch mit einem echten 5-AchsaggregatDie Rover A von Biesse gibt es auch mit einem echten 5-Achsaggregat
Thema: Marktuebersichten, Ausgabe: 2/2011, Seite: 52
Rover A mit interessanten Optionen
Jetzt auch als 5-Achs-Maschine

Die mittlerweile 3. Generation des CNC-Bearbeitungszentrums Rover A verbindet alle bewährten Eigenschaften der Rover-Baureihe mit neuen innovativen Konzepten in punkto Spann- und Bearbeitungstechnik. Das Einstiegsmodell von Biesse ist nun auch in drei unterschiedlichen Bearbeitungsgrößen, von 3280–5920 mm (Rover A 1332, 1343 und 1359) sowie als 3-Achs-, 4-Achs- oder als echte 5-Achsmaschine, erhältlich. Das Leistungsspektrum der Fräsmotoren erstreckt sich von 10,5 bis 19,2 kW und es stehen mehrere luft- oder flüssigkeitsgekühlte Versionen zur Verfügung, je nach Bearbeitungsanforderung des Kunden.

Verschiedene Bohrkopfvarianten und Werkzeugwechselkonzepte (10-fach Wechsler seitlich, 16-fach Revolver oder 21-fach Kettenwechsler mitfahrend) ermöglichen eine kundenspezifische Ausstattung der Rover A. Weiterhin gehören zwei getrennte Z-Achsen für Fräsaggregat und Bohrkopf oder Zusatzeinheiten (z. B. Multifunktionsaggregate mit eigenem Antriebsmotor für Säge 270 mm) zur Grundausstattung, was größere Bearbeitungshöhen von Werkstücken ermöglicht.

Neben dem bekannten Werkstückspannsystem ATS, welches mit dem automatischen Sauger- und Tischpositioniersystem „EPS“ kombiniert werden kann, bietet die Rover A 13XX nun auch die Einsatzmöglichkeit des neuen Fensterspannsystems „Hyperclamp“, welches bisher nur bei den großen CNC-Modellen von Biesse erhältlich war. Für die 4-Achs-Variante der Rover A-Baureihe nennt Biesse eine Preis ab ca. 90 000 Euro.

Biesse Deutschland GmbH

89275 Elchingen

www.biesse.de

Die Rover A von Biesse gibt es auch mit einem echten 5-AchsaggregatDie Rover A von Biesse gibt es auch mit einem echten 5-Achsaggregat
Die Rover A von Biesse gibt es auch mit einem echten 5-Achsaggregat
Der 5-Achskopf und die Bohrspindelanordnung im DetailDer 5-Achskopf und die Bohrspindelanordnung im Detail
Der 5-Achskopf und die Bohrspindelanordnung im Detail
Weitere Artikel zu diesem Thema
Konzentriertes Angebot
Standards und leistungsfähige Optionen
CNC-Bearbeitungszentren sind nicht nur in größeren Betrieben, sondern auch in den kleineren Betrieben längst zu „Standardmaschinen“ avanciert. Das Herstellerangebot so genannter Einsteigermaschinen und einfach weiter
Fahrportal mit großem ...
Für jede Bearbeitungsaufgabe gut gerüstet
Bei Maka beginnt der Einstieg mit dem auf bewährter Gantry-Konstruktion entwickelten CNC-Bearbeitungszentrum PE 80, das in drei verschiedenen Ausbaustufen erhältlich ist. Diese Fahrportalmaschine ermöglicht einen weiter
Einsteigerklasse von ...
Universell, kompakt und handlich
Das neue CNC-Bearbeitungszentrum Primus ist in der Grundausführung ein 3-Achs-Automat mit zusätzlicher C-Achse, 14-fach Werkzeugwechsler (Pick-up optional) und 13-fach Bohraggregat. Damit ist es Reichenbacher weiter
Tech-Baureihe von SCM
Hohe Flexibilität als Standard
Im breiten Produktspektrum der beiden Marken SCM und Morbidelli (siehe auch Seite 56) bietet die SCM Group mehrere Möglichkeiten für den so genannten Einsteigerbereich. Die Tech-Baureihe ist aktuell mit einem weiter
Universelle Einsatzmöglichkeiten
Traditionsmarke demonstriert fortschrittliche Technik
Die zur SCM Group gehörende Traditionsmarke Morbidelli bietet im Einsteiger-Segment das CNC-gesteuerte Vier-Achs-Bearbeitungszentrum Universal 3615 mit interpolierender Vector-Achse an. Diese Fahrportalmaschine weiter
Einsteigerpaket von Format-4
Auf das Handwerk zugeschnitten
Mit dem neuen Modell „profit H20 S“ hat Format-4 ein spezielles Einsteigerpaket für das Handwerk geschnürt. Es handelt sich dabei um eine vielseitige Handwerkermaschine für die Korpus-, Massivholz- und weiter
Umfangreiche ...
Aufrüstbare CNC für das Schreinerhandwerk
Unicawood ist ein stabiles CNC-Bearbeitungszentrum (3/4 Achsen) des italienischen Herstellers Uniteam mit großem Bearbeitungsfeld von 3000 x 1300 x 250 mm. Diese Abmessungen können mit einem Fräswerkzeug bis 40 mm weiter
Robuste und komfortable Technik
Mehr als eine Einsteigermaschine
Bima 300 ist das kleinste der robusten CNC-Bearbeitungszentren von Ima. Die Möglichkeit der Kantenverleimung zeigt den hohen Standard. Die stabile Maschine weist mit 3300 mm Bearbeitungsbreite und bis zu 1400 mm weiter
Stationäre Kantenverleimung ...
Venture 16: Einstieg in den Aufstieg
Im gut abgestuften Venture-Programm von Homag und Weeke (siehe Seite 61) sind das 5-Achs- Bearbeitungszentrum Venture 16 und das easyEdge Kantenanleimaggregat eine Investitionen in die Zukunft. Die kardanisch weiter
Von der Rohplatte zum Einzelteil
Optimierter Zuschnitt inklusive
Mit dem MultiCut-Center lässt sich der Zuschnitt der Einzelteile in die CNC-Bearbeitung integrieren. Zuerst werden in der Standardplatte alle vertikalen Bohr- und Fräsbearbeitungen an den späteren Einzelteilen weiter
Die neue Kleine von Holz-Her
Mehr Bearbeitungsraum gewonnen
Die erst kürzlich vorgestellte neue Pro-Master 7018 bietet eine Reihe interessanter Neuerungen. So z. B. die längeren Konsolen mit 1250 mm zwischen den Anschlägen in Y-Richtung. Der gewonnene Platz ermöglicht die weiter
Umfangreiches Softwarepaket
Für den universellen Einsatz entwickelt
Weeke produziert mit dem 4-Achs-Bearbeitungszentrum Venture 08M den Top-Seller der Homag Group in dieser CNC-Klasse. Wesentliche Gründe dafür seien die attraktive Investitionssumme und die umfangreiche Ausstattung. weiter
Remmers nimmt neues „Kompetenzzentrum Holzoberfläche“ in Betrieb
Praxis ist Trumpf
Anfang Oktober hat die Remmers-Gruppe am Firmensitz in Löningen ihr neues „Kompetenzzentrum Holzoberfläche“ eröffnet. weiter