Neues stylisches Hotel in Holzbauweise

Zirbenbett mit Bergblick

Für Holzfans gibt es ab Ende 2017 ein neues Ziel: In Garmisch-Partenkirchen entsteht gerade das Hotel Werdenfelserei. Bei ihm ist Holz aus heimischen Wäldern und dem Alpenraum nicht nur Gestaltungselement, sondern integraler Bestandteil des Wohlfühlens. Zwar sind Keller, Erdgeschoss und Tiefgarage des Boutique-Hotels aus Beton gegossen, die Wohnbereiche werden jedoch in Vollholz-Bauweise errichtet. Holz innen und außen, so wie schon vor Jahrhunderten gebaut wurde, jedoch in einer deutlich moderneren und offeneren Optik.

Mit Sauna und Hot-Tub
Das neue Hotel wird Zimmer und Suiten in verschiedenen Größen umfassen – die Luxusausführungen verfügen über offenen Kamin, private Sauna und eine sogar über einen Hot-Tub auf der Dachterrasse. Alle Betten sind aus wohlriechender Zirbe gefertigt, der man entspannende Eigenschaften nachsagt. Dank der gläsernen Türen zu Balkonen oder Terrassen kann man das Werdenfelser Land auch vom Bett aus betrachten. In den Zimmern wird ebenfalls viel Holz verbaut mit Anleihen an die Vergangenheit und die Bauweise der Werdenfelser Holzstadel. Die Lampenschirme in den Zimmern sind aus getrocknetem Bergheu, manche Wand aus Rinde oder Moos.
Zur Zugspitze schwimmen
Eines der Highlights wird der „Infinity Pool“ auf der Dachterrasse sein, in dem man direkt auf die Zugspitze zu schwimmt. Ein SpaBereich mit verschiedenen Saunen, Anwendungsräumen und Kamin-Lounge, ein Konferenzraum, eine Kochschule mit Themen-Kochkursen sowie eine Bibliothek werden das Angebot im Holzhaus abrunden. Ende des Jahres soll es dann soweit sein, dass die ersten Gäste das ganz besondere Ambiente genießen können. (bs)
Weitere Informationen zu diesem ungewöhnlichen Objekt gibt es hier: www.werdenfelserei.de