Pascam WoodWorks

Premiere für neues CAM-Modul

Pascam WoodWorks, eine Erweiterung für das Feature-CAD SolidWorks, setzt auf so genannte „Feature-Technologie“. Ziel dieser Technologie ist es, eine freie Konstruktion zu ermöglichen, wobei standardisierte Konstruktionsweisen schnell erstellt und angewandt werden können (siehe auch BM 10/2003, Seite 102). So werden eine hohe Automatisierung und Konstruktionssicherheit erreicht. Entscheidend ist dabei, dass der Anwender in seiner Konstruktionsweise und seinen -inhalten nicht eingeschränkt wird. Ebenso ist das Spektrum der Konstruktionsteile von Möbeln über Messe-/Ladenbau bis zu Bauelementen nahezu unbegrenzt.

Beliebiges, intelligentes Vermaßen und geometrische Beziehungen können im System schnell und sicher erstellt werden. Dadurch ist es dann sehr einfach möglich, über steuernde Bemaßungen wie z. B. Außenlänge, -breite und -höhe eines Korpusses alle weiteren Teile maßlich korrekt zu steuern. Intelligente Teile mit der semantischen Feature-Technologie und automatisches Zusammenbauen oder Nachbilden der Fertigung gehören zum Standard. Eine echte 3D-Produktmodellierung eben.
2D-Zeichnungsableitung mit beliebigen Maßstäben und Ansichten, Holzlisten und fotorealistische Präsentation sind direkt an das 3D-Modell gekoppelt und dadurch immer auf dem aktuellen Stand.
Eine direkte CNC-Maschinenkopplung erfolgt durch das Produkt Pascam Bea, das ebenfalls vollständig in SolidWorks und Pascam WoodWorks integriert ist. Automatische Bohrungserkennung und volle Kontrolle aller Bearbeitungen bei gleichzeitiger hoher Integration und einfacher Bedienung sind nur ein paar Highlights. Auf Wunsch schon während der Konstruktion.
Pascam, 74366 Kirchheim/N.
Tel 07143 961327
Fax 07143 961328
Halle 11.1, Stand 142