Gesellenstück in Zwetschge, Linoleum und Glas

Klingender Inhalt

Clarinetto mobile nannte Tobias Schurr sein Gesellenstück, ein wandhängendes Möbel zur Aufbewahrung einer Klarinette aus Zwetschge, Linoleum und Glas. Ein flacher, in beigefarbigem Linoleum belegter Korpus durchdringt dabei den horizontal umlaufend in Zwetschge furnierten Korpus und trennt diesen in einen oberen Vitrinen- und unteren Schubkastenteil.

Ein schlanker Lichtausschnitt in der Tür des Vitrinenaufsatzes ermöglicht den Blick auf die im Inneren aufbewahrte Klarinette. Diese steht mit dem Schalltrichter in einer kreisrunden, mit Leder belegten Ausfräsung eines leicht nach hinten abfallenden Tablars und lehnt oben in einer halbrunden Ausfräsung eines Glasfachbodens. Der Innenraum wird durch einen akkubetriebenen, in den oberen Boden eingebauten LED-Spot beleuchtet. Die Tür ist an Gehrungsscharnieren angeschlagen und kann durch einen schmalen gewinkelten Griff geöffnet werden, die Zuhaltung erfolgt über verdeckt eingebaute Magnete. Durch einen vom Junggesellen selbst entwickelten Drehbeschlag kann die Vitrine um 360° gedreht werden und ermöglicht so den Zugang zu einer Klappe im hinteren Bereich, die herausgeklappt als Notenablage dient. In den unteren Korpus ist ein klassisch geführter, offen gezinkter Schubkasten eingebaut, der durch einen selbst entwickelten und federnd gelagerten Stift als Auszugssicherung vor dem Herausfallen bewahrt wird.
Der linoleumbelegte Korpus schließlich wird durch eine dreiseitig auf Gehrung einschlagende Klappe verschlossen und bietet im Inneren Platz für Noten und weiteres Zubehör. Die Klappe ist an flachen Klappenscharnieren angeschlagen und wird durch zwei Seilzugklappenhalter in geöffnetem Zustand abgestützt.
Die geölte Oberfläche aller Holzteile feuert das ausdrucksstarke Zwetschgenfurnier zusätzlich an. (hf)
Ausbildungsbetrieb:
Schreinerei Marco Schmid, 73116 Wäschenbeuren
BM-Fotos: Frank Herrmann, Leinfelden