Feba_Bild_1.jpg
Das neue Profil Feba-AluSkin-View bietet mehr Durchblick und Farbenvielfalt.
Foto: Feba
Feba vereint Kunststoff mit Aluminium

Mehr Durchblick und Farbenvielfalt

Durch die Verbindung des Kunststoffprofils NovoEcoTherm mit dem wärmeisolierenden Sechs-Kammer-System im Kern und der wetterbeständigen und vielseitig gestaltbaren Aufsatz-Aluminiumschale außen vereint die Feba-Neuheit AluSkin die Vorteile der einzelnen Werkstoffe in einem Produkt. Die Aluschalen werden aktuell in 33 RAL-Tönen angeboten. Die Fensterelemente erreichen mit einer Dreifach-Verglasung (Ug-Wert: 0,5 W/m²K) einen Uw-Wert 0,74 W/m²K. Wahlweise können die Profile mit Stahl oder Glasfaser verstärkt werden. Die Mitteldichtung (Safetec Inside) verbessert die Dämmeigenschaften und verhindert ein schnelles Aufhebeln des Flügels. Die bewährte Feba-Kralle sorgt zudem für ein Plus an Sicherheit. Die Möglichkeit der Falzgrundverklebung (Bonding Inside) rundet die Merkmale des modernen Fensters ab.

In der Variante Feba-AluSkin-View wird außerdem ein Fenstersystem angeboten, das bei Architekten, dank des verdecktliegenden Flügels und der schmalen Rahmenoptik, sehr beliebt ist.
Mehr Infos bietet der neue Prospekt „Feba-AluSkin: Verschmelzung der Elemente“. Der Prospekt liefert interessierten Endverbrauchern, Architekten und den Handelspartnern eine detaillierte Übersicht der Möglichkeiten. (sk)

Feba Fensterbau GmbH

57299 Burbach

www.feba.de