Die Türserie Cottage rundet den Landhausstil erstmals mit der Zierfuge ab.
Foto: Dextüra
Dextüra setzt auf Vielfalt

Statt Straffung mehr Auswahl

Während andere Hersteller ihr Sortiment straffen, um es den Kunden einfacher zu machen, bietet Dextüra mehr Auswahl an. Das ist dank der hochmodernen Produktionsstraße möglich, die schnell unterschiedliche Modelle fertigen kann. Um es jedoch für die Beratung im Handel einfach zu halten, wurde das Konzept 4–2–1 entwickelt. Es steht für vier unterschiedliche Linienfräsungen, zwei Farben und einen Preis. Der Handel kann dies mit dem ihm zur Verfügung gestellten Rechentool jederzeit und an jedem Endgerät einfach errechnen. Die Türen sind nicht beschichtet, sondern werden mit dem gewünschten Superlak-Farbton lackiert.

Die Türserie Frame, das neueste Mitglied der Produktfamilie präsentiert sich erstmals auf der Messe. Unter dem Motto „Frame your Life“ werden mit diesem Türkonzept dem Endkunden neue Gestaltungsmöglichkeiten für sein Interieur geboten: ein stilvolles und variables Spiel aus Glasrahmen oder Linienführung im Türblatt. Die Türserie Cottage hat ein Make-Over erfahren. Seine typische Linienfräsung zeigt sich nun dezenter und schwarze Akzente sorgen bei manchen Modellen für einen neuen Charakterzug. Passend dazu bietet die Cottage-Serie als Schiebetür, auch schwarze Griffe an. (sk)
Dextüra Innentürsysteme
46395 Bocholt
Halle B4, Stand 312