Dank Vollintegration in TopSolid Wood lassen sich in Truncad geplante Korpusmöbel jetzt schnell und individuell an Kundenwünsche und Raumsituationen anpassen.
Foto: Zeichnungsableitung für die Fertigung, Truncad
Truncad widmet sich Sonderwünschen der Anwender

Nachträgliche Änderung? Kein Problem!

Truncad, die Konstruktionssoftware für Betriebe mit hohem Korpusmöbelanteil, hat ihr Spektrum erweitert. In der neuen Version widmet sie sich ganz den Sonderwünschen der Anwender. So lässt sich jetzt jede Vorplanung gemeinsam mit dem Kunden an dessen Wünsche anpassen – auch nachträglich.

Inneneinrichtungen abzuändern ist nun deutlich einfacher, zum Beispiel durch Verschieben ganzer Bereiche in der Frontansicht, Breitenänderungen an Schiebetüren oder durch Platztausch in einer Einbausituation. Zu den Funktionen, die nachträgliche Änderungen erleichtern, gehört auch die noch variantenreichere Kombination von Beschlägen und Materialien.
Doch auch anderen Spezialanforderungen wird die neue Version gerecht z. B. mit Explosionszeichnungen für jene Aufträge, die der Tischler plant und fertigt, aber ein anderer montiert.
Dank Vollintegration in TopSolid Wood lässt sich jetzt zudem jedes Korpusmöbel beliebig individualisieren. Dazu wird Truncad in TopSolid Wood geöffnet und die grundlegende Planung des Möbels wie gewohnt vorgenommen. Anschließend sind sämtliche Planungsdaten auch in TopSolid Wood verfügbar und können hier weiter bearbeitet werden – und zwar mit allen Möglichkeiten, die das Highend-CAD/CAM in der Handwerkslösung von Truncad bietet. Mithilfe des komplexen Volumen- und Flächenmodellierers lässt sich jede Korpusmöbelkonstruktion ruckzuck dem individuellen Kundenwunsch oder der Raumsituation anpassen. Runde oder gebogene Akzente lassen sich so beliebig setzen, alle Formen und alle Materialien frei kombinieren.
Neben Visualisierung und fotorealistischer Präsentation stehen auch alle Konstruktionsdaten sowie die gesamte Arbeitsvorbereitung simultan zur Verfügung – inklusive der CNC-Programme für alle Maschinen mit bis zu fünf Achsen.
Mit dieser Vollintegration lassen sich jetzt sehr schnell Möbel in Truncad konstruieren, die beispielsweise in einer TopSolid-Zeichnung mit einem komplexen Tresen zu kombinieren sind. Schneller kann individuell und hochkomplex nicht sein. Den Beweis will Truncad auf der Ligna antreten. (nr)
Truncad GmbH
88131 Lindau
Halle 12, Stand B09