Beschlagauswahl: Die in der Handwerksvariante von TopSolid Wood enthaltenen, parametrischen Bibliotheken sind beliebig erweiterbar.
Screenshot: Pinncalc
Pinncalc entwickelt spezielle CAD/CAM-Version weiter

TopSolid Wood für das Handwerk

Seit der Vorstellung von TopSolid Wood für Tischler und Schreiner vor etwa einem Jahr hat Pinncalc das CAD/CAM-System für diese Zielgruppe maßgeblich weiterentwickelt. In der Handwerkslösung sei die 3D-Konstruktion bis ins Letzte ausgereizt worden. Dank umfangreicher Bibliotheken sowie eines komplexen Volumen- und Flächenmodellierers finden Anwender sich schnell zurecht. Die Parametrisierung der Bibliotheksbauteile sorgt dafür, dass man die Dimensionen jederzeit anpassen kann.

Aus der Konstruktion heraus ist neben der Visualisierung auch die fotorealistische Präsentation möglich – mit vielen Oberflächen, RAL-Farben, matt und Hochglanz, Licht und Schatten, Spiegelung und Transparenz. Das ausgefeilte Ray Tracing sorgt für ein reales Reflexionsverhalten.
Auch Fertigungszeichnungen mit Bemaßung lassen sich ableiten: Grund- und Aufriss sowie Seiten- und 3D-Ansicht, vergrößerte Ausschnitte von kniffligen Details, Explosionszeichnungen, Schnitte, Schriftfeld und Materialliste. Jede Änderung überträgt sich auf die Konstruktion.
Ordnet man einem Bauteil ein hinterlegtes Material zu, berücksichtigt das CAM die An- und Abfahrwege des BAZ. Für alle NC-gesteuerten Bearbeitungszentren mit bis zu fünf Achsen ergibt sich so eine digitale Prozesskette mit automatischer Erzeugung von ISO- und WOP-Programmen. (nr)
Pinncalc GmbH
24430 Eckernförde
Halle 12, Stand B09