Der bewährte Spritzroboter RAS kann dank einer Software-Weiterentwicklung nun neben hängenden Werkstücken auch liegende problemlos spritzen.
Foto: Finiture
Finiture entwickelt RAS-System weiter

Liegend und hängend spritzbar

Spritzroboter-Spezialist Finiture zeigt in Hannover zwei Neuentwicklungen: ein horizontales System zur Imprägnierung von Fenstereinzelteilen und einen Doppelschienen-Hängeförderer mit Power-and-Free-Technologie zur vertikalen Förderung von Fenster- und Türrahmen.

Daneben ist das bewährte, automatische Spritzsystem RAS mit anthropomorphem Roboter zu sehen, ausgestattet mit einer neuen Anwendungsmöglichkeit: Dank einer neuen Entwicklung der Winpaint-Software kann das RAS-System jetzt sowohl vertikal aufgehängte als auch horizontal gelegte Werkstücke spritzen.
Das italienische Unternehmen stellt nicht zuletzt ein einzelnes Element eines neuen Systems zur Beförderung und zum Spritzen dreidimensionaler Werkstücke auf dem Stand aus. Es wurde von Finiture entwickelt und in verschiedenen Teilen der Welt bereits mehrfach installiert. (nr)
Finiture S.r.l.
35020 Saonara, Italien
Ligna: Halle 17, Stand B32