Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

300 Mio. Euro-Marke geknackt

Oknoplast wächst
300 Mio. Euro-Marke geknackt

Oknoplast_Umsatz.jpg
Aktuell produziert das Unternehmen rund 2,5 Mio. Fenstereinheiten pro Jahr. Foto: Oknoplast

Mit ihren vier Marken Oknoplast, Aluhaus, WnD und Hermet 10 blickt die Oknoplast Gruppe, Hersteller von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium mit Hauptsitz bei Krakau in Polen, auf ein überdurchschnittliches Wachstum im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 zurück. Der Gruppenumsatz erreichte gut 300 Mio. Euro und lag damit 30,4 % über dem Vorjahreswert. Auch Umsatz und Marktanteile im deutschen Markt für Kunststofffenster und Türen sind weiter gewachsen.

Geschäftsführer Jens Eberhard erklärt: „Wir haben trotz der Pandemie bereits im Vorjahr auf das erwartete Wachstum hingewiesen. Dass wir diese Werte, die wir heute präsentieren, erreichen konnten und sogar um einiges übertroffen haben, ist einem starken innovativen Team zu verdanken.“ Darüber hinaus habe das Unternehmen die digitale Transformation konsequent vorangetrieben, Prozesse optimiert und die Kontakte zu Kunden und Fachhändlern weiterhin intensiv gepflegt.

Für das laufende Geschäftsjahr sieht sich Oknoplast gut aufgestellt. Bei Aluhaus werde es noch in diesem Jahr eine Erweiterung der Modelltüren-Serien Elite 90 und Elite Comfort 75 mit klassischen Füllungsmodellen geben. Für das Economy-Segment ist ebenfalls eine neue Modellreihe geplant. Die Fensterbausparte legt derzeit den Fokus auf Neubau und vor allem die energetische Sanierung und führt dafür ein neues Fenstersystem ein. (bs)

www.oknoplast.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de