Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Achtung beim Fahren mit Anhänger

TIV fordert Änderung
Achtung beim Fahren mit Anhänger

Fuehrerschein.jpg
Nicht mit jedem Führerschein darf man einen Anhänger ziehen. Foto: Rike / pixelio.de

Auf ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung forderten die Mitglieder des Trailer Industrie Verbandes (TIV) den Gesetzgeber auf, das Führerscheinrecht in Bezug auf Anhänger zu vereinfachen. Die Führerscheinregelungen entsprächen nicht den Bedürfnissen der Praxis. Denn wer nur über eine Fahrerlaubnis der Klasse B verfügt, muss z. B. beachten, dass die zulässige Gesamtmasse aus Zugfahrzeug und Anhänger nicht über 3500 kg liegt.

Probleme mit schwerem SUV

Das bedeute, dass man etwa mit einem großen SUV im Regelfall nur noch einen kleinen ungebremsten Anhänger ziehen darf, obwohl das Auto über umfangreiche Assistenz- und Sicherheitssysteme sowie eine ausreichende Motorisierung verfügt. Dagegen sei es erlaubt, mit einer deutlich leichteren Mittelklasselimousine einen weitaus größeren und schwereren Anhänger zu ziehen. Wer also z. B. einen 1500-kg-Kipper hat, den er mit seinem bisherigen Pkw ziehen durfte, muss beim Umstieg auf einen Geländewagen entweder den Anhänger stehen lassen oder eine Fahrerlaubnis der Klasse BE oder B96 erwerben. Dabei haben sich, so der Verband, mit dem Wechsel des Zugfahrzeuges die Anforderungen, wie man einen Anhänger sicher verwendet, in keinster Weise geändert.

Der TIV vertritt die Hersteller von Fahrzeuganhängern und entsprechender Fahrzeugtechnik in acht Ländern Europas. Er repräsentiert in Deutschland nach eigenen Angaben die Hersteller von über 70 % Marktanteil aller zugelassenen PKW-Anhänger. (bs/Quelle: TIV)

Herstellerinformation
BM-Videoaktion im Juli
Herstellerinformation
BM-Fotoaktion im Juli
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung
Herstellerinformation

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de