Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Aussteller stimmen über mögliche Verschiebung ab

Messedoppel Holz-Handwerk / Fensterbau Frontale 2022
Aussteller stimmen über mögliche Verschiebung ab

Die Nürnbergmesse wird am 17. Januar bekanntgeben, ob es beim angedachten Termin für das Messedoppel Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale vom 29.3. bis 1.4.2022 bleibt.

In diese Entscheidung sind die Aussteller beider Messen einbezogen: Vor dem Hintergrund der pandemiebedingten Planungsunsicherheiten sollen sie über das „Nürnberger Modell“ – eine Verschiebung der Doppelmesse auf 12. bis 15. Juli – abstimmen.

In einem entsprechenden Schreiben an die Aussteller beider Messen heißt es: „Viele Aussteller sind auf uns zugegangen und haben um die Prüfung eines Verschiebungstermins gebeten, um sich in der derzeitigen Lage mit dynamischem Infektionsgeschehen zeitlich etwas Luft zu verschaffen. Diesem Wunsch sind wir nachgekommen. Unter gemeinsamer Prüfung aller Aspekte und des vollen Messekalenders würde sich eine Verschiebung auf 12. bis 15. Juli 2022 ergeben. Mit diesem Termin verbinden wir auch die Erwartung, dass mit Zugang zum Frühjahr hin die Situation immer stabiler werden wird.“

Zu einer frühzeitigen Verschiebung auf den Juli-Termin würde es dann kommen, wenn dem eine Anzahl von Ausstellern zustimmt, die zusammen mindestens 65 % der gebuchten Netto-Ausstellungsfläche repräsentieren. Sollte die erforderliche Anzahl von Ausstellern der Verschiebung nicht zugestimmt haben, bleibt es beim dem bisher festgelegten Veranstaltungstermin vom 29. März bis 1. April 2022. Diese Abstimmung läuft bis einschließlich 14. Januar.

Selbstverständlich halten wir Sie topaktuell auf dem Laufenden. (cn)

www.holz-handwerk.de

www.frontale.de

Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars
Herstellerinformation
BM-Videostars
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de