Danzer.jpg
Die neue, stark automatisierte Produktionsstraße in Frankreich ist mit sechs Robotern ausgestattet.
Foto: Danzer
Parkettdecklagen wachsen stark

Danzer mit Umsatzplus

Ein Umsatzplus von 6,5 % und damit einen Anstieg auf 210 Mio. Euro im Vorjahresvergleich verzeichnet das Laubholzunternehmen Danzer für 2017. Am stärksten zum Wachstum beigetragen habe das Geschäft mit Parkettdecklagen, wobei die Kapazitätserweiterung in Frankreich Mitte letzten Jahres in 2017 noch nicht voll zum Tragen komme. Der Umsatz mit Parkettdecklagen sei um 19 % gestiegen, das Geschäft mit nordamerikanischem Schnittholz um 10 %.

Mehr Produktionskapazität

2017 wurde Rundholz, Schnittholz sowie gemessertes Holz in insgesamt 76 Länder weltweit verkauft, wobei sich die Umsätze in den meisten Ländern auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr bewegten.

Durch die Erweiterung in Frankreich erhöhe sich die Produktionskapazität dort um 20 000 m3 – die neue Produktionsstraße sei stark automatisiert und mit sechs Robotern ausgestattet, um den Produktionsprozess zu vereinfachen und zu optimieren.

Eiche und Walnuss sind Top

Rund 200 verschiedene Holzarten habe man 2017 verkauft. Die Top 10-Holzarten seien für rund 82 % des Umsatzes verantwortlich. Die Top 3 seien Europäische Eiche, Amerikanische Walnuss und Amerikanische Weißeiche, gefolgt von Hard Maple, Europäischer Esche, Amerikanischem Kirschbaum, Amerikanischer Roteiche, Amerikanischer Weiß-Esche und Sapelli. (bs/Quelle: Danzer)