Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Deceuninck erwirbt PVC-Recyclinganlage

Größtes Hart-PVC-Recyclingunternehmen in den Beneluxländern
Deceuninck erwirbt PVC-Recyclinganlage

Der umweltschonendste Rohstoff ist der, der nicht verbraucht wird
Deceuninck erwirbt die PVC-Recyclinganlage des in Brügge (Belgien) ansässigen Unternehmens Verpola nv. Das belgische Unternehmen wurde vor 20 Jahren in Kooperation mit Philips, Brügge gegründet und ist für die Wiederverwertung von EPS-Verpackungsabfällen bekannt. Verpola verarbeitet die recycelten EPS-Granulate in seinem Bodendämmsystem Betopor. 2004 begann sie mit der Wiederverwertung von Hart-PVC-Abfällen, unter anderem aus Fenster- und Montageverschnitt sowie aus Altfenstern, Wandverkleidungen und Rollläden.

Zusätzlich zu der bereits vorhandenen Recyclingkapazität in seinem PVC-Extrusionsbetrieb in Gits (B) erhöht Deceuninck damit seine jährliche Recyclingkapazität auf 20 000 Tonnen. Die gesamte Anlage wird in die Infrastruktur der bestehenden Rohstoffproduktion in Diksmuide (B) integriert. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf 3 Millionen Euro. In Kürze werden in diesem Betrieb voraussichtlich 13 Mitarbeiter beschäftigt sein.
Mit der Wiederverwertung von Industrieverschnitt, der bei Deceuninck Fensterherstellern anfällt, wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 begonnen. Ende 2012 wird mit der Wiederverwertung von PVC-Altfenstern gestartet.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de