Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Endlich – Tischlerinnen durften sich wieder treffen!

Tischlerinnentreffen 2021
Endlich – Tischlerinnen durften sich wieder treffen!

Nachdem das Tischlerinnentreffen letztes Jahr coronabedingt ausfallen musste, konnte das 31. Treffen in diesem Herbst unter Auflagen in der Wind und Weite Brandenburgs stattfinden. Etwa hundert Teilnehmerinnen aus dem Holzhandwerk trafen sich für vier Tage, um fachspezifische Workshops zu besuchen, sich auszutauschen und wieder intensiver zu vernetzen.

Es handelte sich dabei um Auszubildende, Gesellinnen, Meisterinnen und traditionell reisende Handwerkerinnen aus den Bereichen Tischlerei, Zimmerei, Restaurierung, Drechslerei und Orgel- und Klavierbau. Auch Frauen mit Interesse an diesen Berufen waren eingeladen. Etwa die Hälfte der Teilnehmerinnen war dieses Jahr zum ersten Mal dabei und so bot sich vor allem den in der Ausbildung befindlichen jungen Frauen die Möglichkeit, langjährige weibliche Erwerbsbiographien in handwerklichen Berufen kennenzulernen. Das Interesse an den vom ehrenamtlich arbeitenden Orgateam angeboten Workshops ist immer sehr groß! So standen u.A. „Grünholzbau“ und „mobiles Sägewerk“ als fachspezifische Workshops und Diskussionsrunden zu Themen wie „Umgang mit sexistischen und queerfeindlichen Parolen am Arbeitsplatz“ und „selbstständig ohne Meisterinnen*brief“ auf dem diesjährigen Programm.

Obwohl sich die gesellschaftlichen und strukturellen Rahmenbedingungen in den letzten 30 Jahren im Holzhandwerk in einigen Punkten verbessert haben, sehen sich Frauen und queere Menschen damals wie heute mit stereotypen Geschlechterzuschreibungen, Vorurteilen und Benachteiligungen konfrontiert. Daher bieten die jährlich stattfindenden Tischlerinnentreffen eine ganz besondere Chance für gegenseitiges Empowerment, das Frauen in ihrem Berufsalltag so nicht zur Verfügung steht.

Alle Tischlerinnentreffen finanzieren sich aus Teilnahmebeiträgen und Zuwendungen von sozial-politisch orientierten Stiftungen. Und ohne die großzügigen Geld- und Sachspenden von Zulieferer – Firmen des Holzhandwerks wäre die heiß ersehnte Tombola mager ausgefallen.

Das nächste Treffen im September 2022 wird im hohen Norden bei Hamburg stattfinden. Nähere Informationen sind unter www.tischlerinnen.de zu finden. (ra)

Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars
Herstellerinformation
BM-Videostars
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de