1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Geprüfte Nachhaltigkeit

EPD-Zertifizierung für Geze Türschließer
Geprüfte Nachhaltigkeit

Geprüfte Nachhaltigkeit
Auf der BAU Messe 2013 – Übergabe der „Environmental Product Declaration“ (EPD) für die GEZE Türschließer-Reihen TS 4000 und TS 5000. (V. l.) Peter Rürup, der Bereichsleiter des Geze-Produktmanagements, Heike Gleß, Stellvertr. Leiterin Internationales Marketing bei Geze und Hans Peters, Geschäftsführer des Institutes Bauen und Umwelt e.V.
Auf der diesjährigen BAU Messe in München erhielten die Türschließer-Reihen TS 4000 und TS 5000 von Geze das Nachhaltigkeitszertifikat EPD. Sie wurden nach den anspruchsvollen Regeln der Umwelt-Produktdeklarationen „Environmental Product Declaration“ (EPD) auf der Grundlage der ISO 14025 bewertet.

Die EPD ist ein weltweit anerkanntes Öko-Label. Als Informationssystem für die Umweltleistung von Bauprodukten und Bauteilen ist sie die Voraussetzung für die Bewertung der Nachhaltigkeit eines Gebäudes. Kern der EPD ist eine Ökobilanz, die die Umweltauswirkungen eines Bauproduktes während seines gesamten Lebenszyklus offen legt. Die Bedeutung von EPDs zeigt sich in der zunehmenden Verbreitung von Gebäudezertifizierungen. EPDs können zur Nachhaltigkeitszertifizierung von Gebäuden, beispielsweise durch die internationalen Bewertungssysteme BREEAM und LEED, die Systeme der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) oder des Bundesbauministeriums (BMVBS) herangezogen werden.
Die EPDs der Geze-Türschließersysteme basieren auf einer wissenschaftlich fundierten Nachhaltigkeitsbetrachtung über den ganzen Produktlebenszyklus. Erstellt wurden sie entsprechend den PCR (Product Category Rules) „Schlösser und Beschläge“ des Sachverständigen-Gremiums des Institutes Bauen und Umwelt e.V. Sie umfassen alle relevanten Informationen zur Ökobilanz der Türschließer und weisen die Grundstoffe, deren Herkunft und den Herstellungsprozess aus. Dabei werden der Ressourcen- und der Energieverbrauch berücksichtigt. Zudem betrachtet die EPD die Umweltverträglichkeit, die Lebensdauer, die Recycelbarkeit und die Entsorgung. Bauphysikalische und technische Kriterien, Nachweise und Prüfungen, z.B. bezüglich der eingesetzten Materialien und der Herstellung, sind ebenso dokumentiert.
Über die positiven Aspekte der Ökobilanz hinaus sind Türschließer schon aufgrund ihrer Funktion nachhaltig. Sie vermeiden ungewollt offenstehende Türen und sorgen für ihr sofortiges Schließen. Kalte Luft lassen sie außen vor und tragen zur Einsparung von Heizenergie bei.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de