Vorzeigebetriebe, Digitalisierung und Teamarbeit im Fokus. Heute beginnt die Internationale Handwerksmesse (IHM) - BM online

Vorzeigebetriebe, Digitalisierung und Teamarbeit im Fokus

Heute beginnt die Internationale Handwerksmesse (IHM)

Interessante Sonderausstellungen gibt es auf der Internationalen Handwerksmesse zu sehen, die heute in München beginnt. (Foto: IHM)
Rund 1000 Aussteller aus etwa 60 Gewerken präsentieren sich vom 24. Februar bis zum 1. März 2016 auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München. Bei der Sonderschau „Land des Handwerks“ in Halle C2 zeigen von ihren Handwerkskammern (HWK) nominierte Vorzeigebetriebe aus ganz Deutschland ihr breites Leistungsspektrum. Eine weitere Sonderschau behandelt das diesjährige Schwerpunktthema Digitalisierung, während „Geplant+Ausgeführt“ ausgewählte Projekte vorstellt, die aus der Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten entstanden sind.

Erfolgreiche Vorzeigebetriebe
Im „Land des Handwerks“ sind unter anderem folgende Vorzeigebetriebe zu sehen:
    • Bei der Tischlerei Faust Linoleum aus Murnau, HWK für München und Oberbayern, bestimmen die Kunden via Online-Konfigurator Design, Größe, Material, Form und Farbe ihrer Möbel selbst und gestalten sie so nach ihren Vorstellungen. Gebaut werden die Möbel dann von den Profis in der Tischlerei.
    • Einen fünfachsigen Gelenkarmroboter hat die Tischlerei Eigenstetter aus Rhena, HWK Schwerin, gemeinsam mit dem Fraunhofer Anwendungszentrum in Rostock entwickelt. Mit ihm fertigt das Unternehmen Freiformteile aus Holz und Kunststoff fast beliebiger Größe kostengünstig und unter Einhaltung höchster Ansprüche.
    • Nach Kundenwunsch gefertigt und damit Unikate sind auch die Gitarren, auf die sich Alexander Claas aus Burgdorf, HWK Hannover, spezialisiert hat. Die vor allem von Jazz- und Heavy-Metal-Musikern gespielten Instrumente zeichnen sich durch moderne Bauweise, ungewöhnliches Design mit sieben bis zehn Saiten und dadurch besonderer Klang aus.
    • Weitere Vorzeigebetriebe sind MyVale mit maßgefertigten Sandalen, die Bisch-Chandaroff Werkstätten für textiles Rauminterieur und die Metallbau + Kunstschmiede Güstrow mit einem Haus, das sich an die Anforderungen der Bewohner während ihres gesamten Lebens anpassen kann.
Erfolgreich durch Digitalisierung

Expertenvorträge, Beratungsangebote, Best-Practice-Beispiele und die Sonderschau „Fokus. Handwerk 4.0“ drehen sich um die Digitalisierung im Handwerk. Unter anderem wird hier das zukünftige Kompetenzzentrum Handwerk Digital vorgestellt, das Betriebe bei der Umsetzung der Digitalisierung unterstützen soll. Praxiswerkzeuge wie ein mobiles Prozessbüro bieten einen Einstieg in die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, 3D-Drucker zeigen die Zukunft der individuellen Produktion. Christoph Krause, Leiter des Kompetenzzentrums für Gestaltung, Fertigung und Kommunikation in Koblenz, ist sich sicher, dass künftig alle Unternehmensprozesse – von der Zeiterfassung über Checklisten bis hin zu einzelnen Arbeitsschritten – der Digitalisierung unterzogen werden. Potentielle Kunden müssten vor allem über digitale Plattformen angesprochen werden und erwarteten schon bei ersten Internetrecherche ein konkretes Angebot, Hintergrundinformationen zum Produkt oder zur Dienstleistung und auch eine Bestellmöglichkeit.

Besser im Team
Beispiele für die gelungene Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten zeigt die Ausstellung Geplant+Ausgeführt. Die von einer Fachjury ausgewählten Projekte stehen für für kreative Ideen, hervorragende Planung und erstklassige Umsetzung wie das das Vier-Sterne-Hotel „Almrefugio“ , das aus einem einfachen Heustadel entstanden ist. Ein Bürogebäude ganz in Holz, mobile Hotelzimmer, die neue Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig und das Museum Centre Charlemagne in Aachen sind weitere Beispiele dieser Ausstellung. (bs/Quelle: Internationale Handwerksmesse)

Herstellerinformation

Herstellerinformation

BM-Titelstars: Schreiner wie wir

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

BM-Themenseite: Innentüren

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de