Erfolg für BPH-Gruppenzertifizierung. HFBB ist PEFC-zertifiziert - BM online

Erfolg für BPH-Gruppenzertifizierung

HFBB ist PEFC-zertifiziert

Zertifikat_Haeber_BPH.jpg
Übergabe des PEFC-Zertifikats (v.l.n.r).: Dirk Teegelbekkers, Geschäftsführer PEFC Deutschland; Anke Maske, Geschäftsführerin Fachverband Tischler Brandenburg; Heinz Blumenstein, Geschäftsführender Vorstand BPH; Manuel Fahrenberg, Leiter Vertrieb DIN Certco; Karsten Häber, Geschäftsführer HFBB; Bernd Bielen, Gruppenmanager bei It’s Business Time. Foto: BPH

Der Brandenburger Fensterbaubetrieb HFBB Holzfensterbau Bernau, ein Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Proholzfenster(BPH), ist seit kurzem nach den Standards des Zertifizierungsprogramms PEFC zertifiziert. Das Zertifikat erfolgte im Rahmen einer BPH-Gruppenzertifizierung.

Damit erbringt das Unternehmen den Produktkettennachweis für Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das PEFC-Zertifikat ist seit Oktober 2017 eine Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen des Bundes, des Landes Berlin und weiterer Bundesländer und Kommunen.

Entscheidung nach verlorener Ausschreibung

HFBB-Geschäftsführer Karsten Häber erklärt, dass er vor einem Jahr noch fest überzeugt gewesen sei, ein solches Zertifikat nicht zu benötigen. Eine verlorene Ausschreibung und der wiederholt aufgetauchte Hinweis, dass der Zuschlag eine Zertifizierung voraussetze, hätten ihn eines Besseren belehrt. „Jeder Betrieb, der Aufträge mit öffentlichen Geldern realisiert, wird das Zertifikat über kurz oder lang benötigen“, ist Häber überzeugt.

Er lobte die gute Vorbereitung und Schulung durch den Gruppenmanager Bernd Bielen vom Unternehmen It‘s Business Time, das sich auf die PEFC-Zertifizierung von kleinen und mittleren holzverarbeitenden Betrieben aus ganz Deutschland spezialisiert habe.

Weiteres Engagement erforderlich

Dirk Teegelbekkers, Geschäftsführer von PEFC Deutschland, betont, dass zertifiziertes Holz etwas Besonderes sei. Nur elf Prozent der weltweiten Wälder werden nachweislich nachhaltig bewirtschaftet. Damit die Botschaft der Nachhaltigkeit weiter erfolgreich transportiert wird, brauche man das Engagement der großen Papierfabriken ebenso wie das der Handwerksbetriebe.

Praktikable Lösung

Mit der Gruppenzertifizierung, so Heinz Blumenstein, geschäftsführendes Vorstandsmitglied im BPH, habe man letztendlich eine praktikable und kostengünstige Lösung gefunden. Nun liege die Verantwortung beim Bund, den Ländern und den Kommunen, genügend Aufträge auszuschreiben, damit sich der Aufwand der zertifizierten Betriebe an Geld, Zeit und Bürokratie auch zurückzahle. (bs/Quelle: BPH)

Herstellerinformation

BM-Titelstars: Schreiner wie wir

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

BM-Themenseite: Innentüren

Herstellerinformation

BM bei Facebook

Herstellerinformation

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation

BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de