Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Innovationswettbewerb „Hauseingänge der Zukunft“

VBH Holding AG verlängert die Bewerbungsfrist
Innovationswettbewerb „Hauseingänge der Zukunft“

Mit dem Innovationswettbewerb „Hauseingänge der Zukunft“ möchte VBH einen Anreiz geben, über neue Möglichkeiten der Gestaltung von Hauseingängen nachzudenken und die Hersteller mit kreativen Ideen unterstützen. Dabei sind nicht nur neue Techniken, Materialien oder bauphysikalische Anforderungen zu berücksichtigen, sondern auch steigende Ansprüche an elektronische Komponenten und Design sowie an Sicherheit und Komfort. Ziel des Wettbewerbs ist es, das Gesamtthema Hauseingang ganzheitlich und in all seinen Facetten zu betrachten. Dies beinhaltet neben dem Türblatt der Haustür auch die Beschlagstechnik, die Bänder, Türgriffe, Türschließer und Schwellen, den Bereich Kommunikation mit Klingel, Sprechanlage, Bildschirm, Medientechnik und Posteinwurf oder auch das generationengerechte Bauen.

Bedingungen und neue Termine für den Wettbewerb
Um eine gemeinsame Plattform für Ideen zu schaffen, ist der Wettbewerb zur Konzeption eines Hauseingangs für Arbeitsgemeinschaften ausgeschrieben, die sich aus einem Türenhersteller und wahlweise einem Architekten, Innenarchitekten oder Designer zusammensetzen. VBH fordert außerdem ausdrücklich Schüler von Meisterklassen und Hochschulstudenten aus diesen Fachrichtungen zur Beteiligung auf. Die Bewerbungsfrist hat VBH verlängert: Bis zum 4. August 2011 um 12 Uhr können sich Interessenten noch registrieren. Die Wettbewerbsarbeiten müssen bis 4. Oktober 2011 um 17 Uhr vorliegen. Eine Jury aus namhaften Architekten und Bauphysikern werden die Arbeiten bewerten. Die ausführlichen Wettbewerbsbedingungen und Auslobungsunterlagen sind auf den Internetseiten von VBH und der Architektenkammer Baden-Württemberg veröffentlicht und können dort direkt heruntergeladen werden.
Sieger-Entwürfe auf der Messe fensterbau/frontale
Die drei Sieger-Entwürfe werden als Prototypen gebaut und auf der internationalen Fachmesse fensterbau/frontale 2012 in Nürnberg vorgestellt. Zusätzlich vergibt die VBH Holding AG ein Preisgeld von insgesamt 15 000 Euro für die drei besten Entwürfe. Der Wettbewerb ist als offener Wettbewerb ausgeschrieben. Das Verfahren ist anonym. Die Beteiligung der Architektenkammer Stuttgart und die Wettbewerbsbetreuung durch das Büro Anna Blaschke, Freie Architektin, Stuttgart, gewährleisten die Neutralität des Wettbewerbs.
Herstellerinformation
Werde BM-Titelstar 2020!
04068_bm_red_hh20_medium_rectangle_300x250.jpg
BM-Fotoaktionnnnn Foto: BM-Grafik
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung
Herstellerinformation

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de