Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Lebhafte Diskussionen rund um die Trennwand

1. Rosenheimer Expertenforum Trennwände
Lebhafte Diskussionen rund um die Trennwand

Raum für Dialog, fachliche Tiefe und Diskussionen: Das zeichnete das 1. Expertenforum zum Thema „Trennwände“ an der Hochschule Rosenheim aus. Rund 60 Fachleute aus ganz Deutschland waren am 13. November zu der Veranstaltung angereist, die bereits Wochen zuvor ausgebucht war. So groß war die Nachfrage nach einem Tagungskonzept für die Branche, das versprach neue Wege zu gehen.

„Wir möchten die Experten ansprechen. Das geht nur mit Vorträgen, die in die Tiefe gehen, und mit genügend Zeit, um darüber zu diskutieren“, so Prof. Dr. Benno Eierle, der gemeinsam mit Prof. Dr. Jochen Pfau, beide Dozenten im Studiengang Innenausbau, die Tagung initiiert hatte. Prof. Pfau freute sich vor allem über das positive Feedback zu den ausgedehnten Diskussionszeiten: „In den Diskussionsrunden wurde offen und lebhaft debattiert. Vertreter der Bauaufsicht und der Prüfinstitute brachten sich dabei ebenso aktiv ein wie die Teilnehmer von Industrie, Handel und Verarbeitern.“
„Was bringt die neue DIN 4103–1?“ – mit diesem Vortrag von Robert Rimböck, GiB GmbH, starteten die Teilnehmer in den Tag. Für diese zentrale Trennwandnorm steht aktuell eine Aktualisierung und Abstimmung auf andere Richtlinien wie die ETAG 003 und die Eurocodes an. Auf letztere ging Prof. Eierle in seinem Vortrag „Adieu DIN – welcome Eurocode“ ein und erläuterte die Auswirkungen auf die statischen Nachweise von Trennwänden. Anschließend zeigte Erwin Trommer, seele GmbH, beeindruckende Beispiele von Ganzglaskonstruktionen im Innenausbau. Nach der Mittagspause, die von den Teilnehmern ebenfalls intensiv zum Dialog genutzt wurde, referierten Andreas Rabold, ift Rosenheim, über „Verwendbarkeitsnachweise von Wänden in Deutschland – ABP oder ETA“ und Prof. Pfau über „Zukünftige Regelungen für Brand- und Schallschutz: Offene oder geschlossene Systeme?“. Zu beiden Themen gab es erwartungsgemäß interessante und durchaus kontroverse Diskussionen. Abschließend referierte Prof. Josef Steretzeder vom Institut für Nachhaltigkeit, Umwelt- und Energiemanagement Mariakirchen über die Nachhaltigkeits-Anforderungen und -Nachweise für Trennwände.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de