Spielerische Dopplung der Form

Max Keller gewinnt „Gute Form 2013“ in Hessen

Mit seinem Sekretär aus Kirschbaumholz und Weißlack und dem dazu passendem Hocker hat Max Keller den Wettbewerb „Die Gute Form – Tischler gestalten ihr Gesellenstück“ 2013 auf hessischer Landesebene gewonnen. Die Siegerehrung fand in diesem Jahr im Landgrafenschloss Marburg statt.

Die Fachjury setzte sich zusammen aus: Manfred Lehmann-Most, ehem. Leiter der Werkakademie Kassel, Lutz Schell-Peters, jetziger Leiter der Werkakademie Kassel, Regina Adamczak, Redakteurin der Fachzeitschrift BM sowie Dr. Christoph Otterbeck, Direktor des Museums für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg.
In ihrer Begründung für den ersten Platz von Max Keller, Ausbildungsbetrieb Winfried Fröhlich, Fulda, heißt es: „Das Stück überzeugt die Jury durch die spielerische Dopplung der Form. Die schlichte Eleganz der äußeren Erscheinung kontrastiert mit der klassischen Funktionalität des Innenaufbaus. Das Zusammenspiel von Materialien überzeugt in Verbindung mit der handwerklichen Verarbeitung.“
Der zweite Platz ging an Elias Heep, Ausbildungsbetrieb Henche Möbelwerkstätte, Limburg-Weilburg, der einen Wohnzimmertisch aus Nussbaum- und massivem Kirschbaumholz fertigte. Hier lobte die Jury besonders den „geschickten Umgang mit dem Reglement der Prüfung. Der Schubkasten wurde als herausnehmbares Element derart konzipiert, dass sein Entfernen keine Lücke hinterlässt. Vielmehr entsteht dadurch eine starke, klare Form mit dynamischer Linienführung“.
Den dritten Platz errang Florian Biesel, Ausbildungsbetrieb Baum + Söhne, Kassel. Er überzeugte die Jury mit einem Sideboard aus Linoleum und Esche, dessen „streng symmetrische Gliederung durch die seitlichen Klammern aus Beton einen spannungsvollen Zusammenhalt erhält. Die zeitgemäße Optik wird unterstützt durch die besondere Materialwahl“.
Karolin Reuter, Ausbildungsbetrieb Schreinerei Bonifatiuskloster, Hünfeld, erhielt für ihren Säulenschrank aus Rüster eine Belobigung: „Der freistehende Möbelkörper mit seiner klaren Form wird durch das umlaufende Furnier akzentuiert. Die Form ist durch eine präzise Kantendefinition gekennzeichnet“, so die Jury in ihrer Begründung.
Insgesamt hatten sich 21 junge Tischlerinnen und Tischler mit ihren Gesellenstücken beworben. Zusammen mit dem Zweitplatzierten Elias Heep vertritt Max Keller beim Bundesentscheid im März 2014 im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse IHM in München das Land Hessen.

Herstellerinformation

BM-Titelstars 2019

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Im Fokus: Ligna 2019

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de