Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Meisterliches aus Sachsen

Sächsischer Meisterpreis im Tischlerhandwerk 2015
Meisterliches aus Sachsen

Zum zweiten Mal wurde vom 9. bis 11. Januar 2015 im Rahmen der Messe „room+style“ in Dresden der „Sächsische Meisterpreis im Tischlerhandwerk“ ausgetragen. Insgesamt elf Jungmeister der Jahrgänge 2013 und 2014 aller drei Kammerbezirke in Sachsen wurden von dem jeweiligen Meisterprüfungsausschuss nominiert und traten mit ihren Meisterstücken zum Wettbewerb an. Neben den Meisterarbeiten gab es während der Ausstellung auch Gesellenstücke aus dem Landeswettbewerb „Die Gute Form 2014“ zu sehen.

Eine fachkundige Jury bewertete die Meisterarbeiten nach den Kriterien Kreativität, Innovation, Form und Proportion, Funktionalität und Gebrauchstauglichkeit, handwerkliche Qualität. Dabei zeichnete sich bereits bei der Begutachtung der Jurymitglieder eine klare Tendenz ab, die Preisrichter fanden unschwer einen Konsens.
Den 1. Platz, dotiert mit 2500 Euro, errang Angelo Kaiser mit einem Schreibtisch. Die Jury urteilte in ihrer Begründung: „Die Meisterprüfungsarbeit vereinnahmt seinen Betrachter vollständig. Das stimmige Gesamtbild mit den gelungenen Proportionen wird von filigranen Details untermauert. Neben dem Einsatz dezenter Schellack – Akzentuierung setzt auch die kompromisslose Zweckmäßigkeit zweifelsfrei einen i-Punkt auf. Auch die sehr hohe und konstante handwerkliche Qualität des Schreibtisches beeindrucken tief.“
Thomas Albrecht gewann mit seinem Himmelbett den 2. Platz (dotiert mit 1500 Euro). „Mit einer außergewöhnlichen Konsequenz wurde die Philosophie dieser Meisterarbeit umgesetzt,“ so das Juryurteil. „Sei es Nachhaltigkeit, Ökologie oder der komplette Verzicht auf Verbindungsmittel aus Metall – der rote Faden zieht sich unbeirrbar durch. Auch die Arbeit mit Symmetrie und Asymmetrie beeindrucken am Himmelbett von Herrn Albrecht nachhaltig. Das Arbeiten des Materials fand in verschiedenen raffinierten Verbindungen Berücksichtigung.“
Dotiert mit 1000 Euro errang Johannes Erdmann, ebenfalls mit einem Schreibtisch, den 3. Platz im Wettbewerb. „Dieses Exponat mit einem raffiniert dosierten Materialmix zeichnet sich durch eine sehr elegante Form mit scharfen Konturen aus,“ lautete die Begründung der Jury.“ Das wichtigste Element des Schreibtisches, die Tischplatte, wird gestalterisch gekonnt betont, jedoch ohne zu dominieren. Man könnte sich in dem kreativen Miniatelier fast wie zu Hause fühlen. Insbesondere die zweckmäßig schräg liegenden Schubkästen helfen, Ordnung und Übersicht zu behalten. (hf/Quelle: Tischler Sachsen)
Herstellerinformation
Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de