1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Nominiert für Nachhaltigkeitspreis

form.bar in Endrunde
Nominiert für Nachhaltigkeitspreis

Nominiert für Nachhaltigkeitspreis
Die diagonal gegenläufig geschwungenen Linien von Charlotta lassen das Bücherregal aus verschiedenen Blickwinkeln immer anderes erscheinen. Foto: form.bar

Die wandelbaren Möbel von form.bar sind für den größten Nachhaltigkeitspreis Europas, den deutschen Nachhaltigkeitspreis, nominiert. „Unter mehr als 2000 Bewerbungen für die Endrunde ausgewählt worden zu sein, ist für uns bereits ein großer Erfolg“, sagt form.bar-Gründer Alessandro Quaranta.

Klimafreundliche Unikate

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis zeichnet nachhaltig gestaltete Produkte und Dienstleistungen aus, die einen wichtigen Beitrag zum Wandel zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft leisten. „Wir verändern durch frei formbares Design und eine Produktion im größten regional verteilten Schreiner-Netzwerk die Art und Weise, wie Möbel gedacht und gefertigt werden. Statt Möbel werden Daten versendet. Stets zum Schreiner in Kundennähe. Immer regional. Und das weltweit. So sparen wir Transportwege und produzieren klimafreundliche Unikate. Das ist einzigartig in jeglicher Hinsicht“, sagt Quaranta.

Laut einer unabhängigen Vergleichsstudie der Hochschule Darmstadt schneidet form.bar in allen 17 Wirkungskategorien besser ab als Produkte der Mitbewerber am Markt. Für ein zwei Meter hohes Regal von form.bar wurden u. a. folgende Werte ermittelt: 55 % weniger CO², 45 % weniger Wasserverbrauch, 68 % weniger Meeresverschmutzung, 65 % weniger Landnutzung = mehr Artenvielfalt sowie 45 % weniger unerwünschte Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen. (bs)

www.form.bar

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de