1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Rekordergebnis dank Digitalisierung

VDMA Holzbearbeitungsmaschinen mit positiver Bilanz
Rekordergebnis dank Digitalisierung

Rekordergebnis dank Digitalisierung
Wolfgang Pöschl hatte zur LIGNA-Preview viel positives zu berichten. Foto: VDMA
Im abgelaufenen Jahr 2016 haben die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen das Rekordergebnis von 2007 übertroffen. Nach noch vorläufigen Zahlen konnte ein zweistelliges Umsatz-Plus verbucht und damit die Prognose von 5 % deutlich übertroffen werden. Auch für das Ligna-Jahr 2017 wird mit einem weiteren leichten Anstieg gerechnet. „Damit sollte die Branche im Ligna-Jahr 2017 einen Produktionsrekord in Höhe von rund 3,4 Mrd. Euro verzeichnen und sich deutlich besser als der Gesamtmaschinenbau entwickeln,“ sagte Wolfgang Pöschl, Vorstandsvorsitzender der Weinig AG und des VDMA-Fachverbandes Holzbearbeitungsmaschinen anlässlich der Ligna-Preview-Veranstaltung in Hannover. Eckpfeiler des Aufschwungs seien eine starke Baukonjunktur und eine Beschäftigung auf Rekordniveau.

Digitalisierung treibt Wachstum
„Ein entscheidender Wachstumstreiber ist die in alle Sektoren voranschreitende Digitalisierung,“ so Pöschl weiter. Die vom Markt geforderte maximale Flexibilität bei der Erfüllung individueller Kundenwünsche bei Maßen und Design werde erreicht durch immer stärkere Integration aller Produktionsschritte. Die digitale Vernetzung von Funktionen erfasse alle Bereiche und verlaufe auch über Unternehmensgrenzen hinweg. Selbst kleine Einzelmaschinen werden digital in den Fertigungsfluss eingebunden. Industrielle Anlagen „lernen“ und optimieren sich fortlaufend selbst, um den Rohstoffeinsatz und andere Ressourcen zu minimieren.
Exporte gestiegen
In den ersten drei Quartalen 2016 erhöhte sich der Wert der Exporte von deutschen Holzbearbeitungsmaschinen im Vergleich zum Vorjahr um gut 2 % auf 1,45 Mrd. Euro. Mit einem Anteil von 58 % nimmt der europäische Markt den Großteil der Maschinen ab. Der Wert dieser Exporte ist im Vergleich zum Vorjahr um 2% zurückgegangen, wobei eine Verschiebung von Ost- nach Westeuropa stattfand. Vor allem die Schwäche Russlands machte sich bemerkbar. Mit einem Plus von 11 % schnitt der nordamerikanische Kontinent besonders gut ab. Ebenfalls sehr gut entwickelte sich Ozeanien, wo die Exporte sogar um 42 % zulegen konnten. Auch die Lieferungen nach Asien zeigten eine starke Steigerung: Mit einem Plus von 18 %t und einem Anteil von 20 % an den Gesamtexporten belegte der Kontinent Platz zwei hinter Europa – mit besonders guten Aussichten für das Schlussquartal. Negativ war hingegen die Entwicklung in Lateinamerika mit einem Exportminus von 20 %. (bs)
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de