Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Seminar zur Datev-BWA

Betriebliche Schwachstellen und Risiken erkennen
Seminar zur Datev-BWA

Schwachstellen und sich daraus ergebende Risiken mit Hilfe der Datev-BWA erkennen – das ist Thema eines iBAT-Seminars. (Foto: Haus der Bauwirtschaft)
Mit einem Seminar zur betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) aus der Software Datev am 12. Mai 2016 wendet sich das Institut für Betriebs- und Arbeitstechnik des Tischlerhandwerks (iBAT) an Betriebsinhaber, deren Ehepartner sowie leitende Mitarbeiter. Um den Bestand eines Unternehmens und dessen Arbeitsplätze langfristig zu sichern, müssen Unternehmer nicht nur die modernen Instrumente der Unternehmensführung beherrschen, sondern auch Schwachstellen und sich daraus ergebende mögliche Risiken schnell erkennen. Das soll mit Hilfe der Datev-BWA gelingen.

Umfassende Schulung
Referent Peter Krosanke von der Datev-Niederlassung Mannheim stellt den Seminarteilnehmern folgende Punkte im Detail vor:
  • Aufbau und Interpretation der Datev-BWA
  • Die schnelle Kontrolle mit den wichtigsten Kennzahlen der BWA
  • Was hat sich geändert? Der Vorjahresvergleich
  • Wie setzen sich die einzelnen Posten zusammen? Der BWA-Wertenachweis
  • Die optimierte BWA: Potenzielle Schwachstellen und Möglichkeiten zur Verbesserung der Aussagekraft der BWA
  • Wo ist mein Geld geblieben? Die Bewegungsbilanz
  • Auswertungen zur Liquidität
  • Beispiel einer individuellen BWA
  • Überblick über weitere Auswertungen zur Branche und zur Kostenrechnung
Das Seminar findet statt bei der iBAT, Heidering 29, 30625 Hannover, und kostet für Innungsmitglieder 198 Euro (bei Frühbuchung bis zum 12. April 178 Euro), für Nicht-Innungsmitglieder 253 Euro. (bs/Quelle: Haus der Bauwirtschaft)
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Videostars 2020
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2020
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de