Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Tischlereihandwerk bewirbt attraktive Ausbildungsmöglichkeiten

Sinkende Schülerzahlen
Tischlereihandwerk bewirbt attraktive Ausbildungsmöglichkeiten

Um dem Tischlerhandwerk auch künftig zum Erfolg zu verhelfen, führt kein Weg an gut ausgebildeten Fachkräften vorbei: Nur durch hohe Fachkompetenz kann der betriebliche Erfolg sichergestellt werden. Doch der Wettbewerb auf dem Ausbildungsmarkt wirkt sich für die Betriebe negativ aus: Längst nicht für jede Ausbildungsstelle findet sich ein passender Bewerber. Die Handwerkskammer NRW möchte die Branche durch die Möglichkeit des dualen Studiums auch für Abiturienten attraktiv machen und so neue Fachkräfte rekrutieren.

Steigender Wettbewerb auf dem Ausbildungsmarkt: Tischlerbranche wirbt um Schulabsolventen
Denn es mangelt derzeit nicht am Willen der Betriebe, junge Fachkräfte auszubilden: Allein in Nordrhein-Westfalen meldete die Handwerkskammer Mitte April noch mehr als 1400 unbesetzte Lehrstellen. Wer sich für eine solche Ausbildungsstelle interessiert, sollte einmal hier vorbeischauen:
Passende Ausbildungsangebote für das Tischlereihandwerk finden sich in fast jeder Region Deutschlands. Abgesehen von der Empfehlung an die Schulabsolventen, sich noch zu bewerben, will die Handwerkskammer die Tischlerbranche auch für Abiturienten attraktiv machen. Durch den Kooperationspartner FOM-Hochschule ist auch im Tischlerhandwerk ein duales Studium möglich, bei dem die betriebliche Lehre mit einem fachgebundenen Hochschulstudium kombiniert wird. Auch die Mitglieder der Tischler-Innung Schwalm-Eder geben sich selbstbewusst: Für sie bietet der Beruf des Tischlers eine gute Zukunftsperspektive und viele Möglichkeiten, kreativ zu sein.
Mit diesen Argumenten möchte die Branche auch auf der Bildungsmesse „Cult“ in Lörrach für sich werben. Mehr als 100 Aussteller präsentieren dort rund 180 verschiedene Ausbildungsberufe. Auch wenn sich die Entscheidung der künftigen Auszubildenden auch durch einen attraktiven Messestand und ein umfassendes Beratungsangebot nicht abnehmen lässt, so kann sie doch beeinflusst werden. Zudem lassen sich auf der Cult Kontakte knüpfen, die Ausbildungsbetrieben und Berufseinsteigern gleichermaßen helfen. Die steigende Zahl der Besucher und der Aussteller zeigt, dass sich der Stellenwert solch persönlicher Kontakte erhöht und Unternehmen wie Schulabsolventen eine attraktive Plattform geboten wird, sich außerhalb eines förmlichen Bewerbungsgesprächs kennen zulernen. Wer sich für die Cult interessiert sollte also ruhig einmal vorbeischauen: Am Samstag zwischen 9 und 16 Uhr ist die Messe geöffnet.
Herstellerinformation
BM MesseSpezial
Herstellerinformation
Fette Preise im Juli
Herstellerinformation
Werde BM-Titelstar 2022!
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de