Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Tremco produziert in neuer Anlage

Verdopplung der Produktion
Tremco produziert in neuer Anlage

2018_04_tremco_illbruck_Traunreut_Gruppenfoto_2.jpg
Bernd Schürmann, Reiner Eisenhut und Dr. Sebastian Patzig (v.l) starten den neuen Mischer mit dem roten Button. Foto: Tremco

6,5 Mio. Euro hat Tremco illbruck in eine neue Produktionsanlage für Dicht- und Klebstoffe am oberbayerischen Unternehmensstandort Traunreut investiert, die jetzt in Betrieb genommen wurde. Sie ist die modernste Anlage ihrer Art und wurde eigens für dieses Werk geplant und angefertigt, so das Unternehmen. „Die steigende Nachfrage nach unseren Systemlösungen sowie unsere ehrgeizigen unternehmerischen Ziele fordern eine kontinuierliche Modernisierung der Anlagen sowie den Aufbau neuer Kapazitäten“, kommentiert Reiner Eisenhut, CEO & Managing Director, die umfangreichen Investitionen. „Mit dem Ausbau unserer deutschen Standorte im ‚bayerischen Chemiedreieck‘ schaffen wir optimale Voraussetzungen für das angestrebte Wachstum der kommenden Jahre.“

Schneller und umweltfreundlicher

Der Produktionsprozess der neuen Anlage sei grundlegend anders. Statt jedes Mal neu beschickt zu werden, werde sie automatisiert eine Vielzahl verschiedener Grundrezepturen liefern. Diese erhalten anschließend durch Katalysator und Farbpigmente ihre endgültigen Eigenschaften. Dadurch sei es auch möglich, sie für spezifische Anforderungen der Kunden exakt zu modifizieren. Für einen kompletten Produktionszyklus benötige die neue Anlage eine deutlich geringere Zeit als die bisher üblichen 180 bis 240 Minuten. Damit könne der Ausstoß verdoppelt werden. Außerdem muss die Mischanlage nur noch einmal im Jahr vollständig gereinigt werden, was viel Zeit spare und die Umwelt schone. (bs/Quelle: Tremco)

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de