1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Weinig erweitert Werk in China

Fenstermaschinen für China
Weinig erweitert Werk in China

Weinig erweitert Werk in China
Anlässlich einer Feierstunde, zu der auch der Weinig-Vorstand aus Tauberbischofsheim angereist war, wurde die neue Montagehalle in Yantai ihrer Bestimmung übergeben
Die Weinig AG investiert weiter in China. In Yantai, Provinz Shandong, baute der Weltmarktführer für Maschinen und Anlagen zur Massivholzbearbeitung die Produktionsfläche seines Werks um rund 800 m2 auf nunmehr insgesamt 12.000 m2 aus.

In Zukunft werden dort Fenstermaschinen des Typs Unicontrol 6 ausschließlich für den chinesischen Binnenmarkt vom Band laufen. Diese klassische Winkelanlage für die handwerkliche Fertigung von Holzfenstern gehört in Deutschland seit vielen Jahren zum Weinig-Angebot.
Mit der Erweiterung seines Programms um die Fenstermaschine reagiert Weinig auf das kräftige Wachstum in der chinesischen Holzbearbeitungsbranche.
Auch für die Zukunft ist der Hersteller sehr zuversichtlich: „Unsere chinesische Kundschaft schätzt Ingenieurskunst aus Deutschland“, betont Vorstandsvorsitzender Wolfgang Pöschl. Die Montage der Unicontrol 6 in Yantai erfolgt nach deutschem Qualitätsstandard und kommt den steigenden Ansprüchen des chinesischen Marktes entgegen“.
Einen wichtigen Beitrag zur Marktoffensive leistet das Stammwerk in Tauberbischofsheim. Zahlreiche Präzisionskomponenten wie die Frässpindeln der Maschine werden aus Deutschland zugeliefert.
Weinig unterhält seit 1995 ein eigenes Werk in China. Nach der erfolgreichen Entwicklung in den letzten Jahren ist der Bau der neuen Montagehalle schon das dritte größere Investitionsprojekt.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de