1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Aktuelles » Markt & Branche »

Würth baut Innovationszentrum

Spatenstich erfolgt
Würth baut Innovationszentrum

Würth baut Innovationszentrum
Beim Spatenstich (v.l.n.r.): Jürgen Graf, Thomas Klenk, Bernd Herrmann (alle Würth), Dr. Matthias Neth, Landrat des Hohenlohekreises, Benjamin Würth, Sebastian Würth, Maria Würth, Norbert Heckmann (alle Würth) sowie Christoph Blessing, Obermeyer Planen + Beraten. Foto: Andi Schmid

Für das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum, das Adolf Würth, Mutterunternehmen der weltweit tätigen Würth-Gruppe, am Standort Künzelsau baut, war kürzlich Spatenstich. Das Investitionsvolumen für das Projekt beläuft sich auf ca. 70 Mio Euro. Auf rund 15 000 m2 entstehen Labore und Werkstätten. Eine Klimakammer, 3D-Drucker sowie Seismik-Prüfstände für die Dübeltechnik sollen vielfältige Möglichkeiten bieten, um die interne Forschung nachhaltig zu stärken und voranzutreiben.

Vom Händler zum Hersteller

Rund 250 Menschen werden im Innovationszentrum arbeiten, darunter eigene Mitarbeiter sowie externe Forscher. Durch die Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (Kit) sowie den Universitäten Innsbruck und Stuttgart entstehe ein Cluster aus Wissen und Know-how. „Zusammen mit dem universitären und damit wissenschaftlichen Ansatz setzen wir ganz neue Chancen und Möglichkeiten frei. Wir wollen uns noch mehr vom Händler zum Hersteller entwickeln“, erklärt Thomas Klenk, Geschäftsführer Produkt, Einkauf und Export. „Wir wollen unsere Innovationszyklen stark verkürzen, um mit unseren Neu- und Weiterentwicklungen noch schneller auf den Markt zu kommen und unseren Kunden Lösungen mit echtem Mehrwert bieten zu können.“ Die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant. (bs/Quelle: Würth)

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de