1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Attraktive Dienstleistungsofferte für Fensterbauer

Gealan Dienstleistung GmbH gegründet: „Als Berater für mehr Wettbewerbsfähigkeit agieren“
Attraktive Dienstleistungsofferte für Fensterbauer

Mit der Gründung der Gealan Dienstleistung GmbH intensiviert der oberfränkische Systemgeber für Kunststoff-Fensterprofile, Gealan, seine Dienstleistungsofferten. Fensterbaubetriebe – auch Verarbeiter anderer Profilsysteme und Materialgruppen – können aus einem umfassenden Paket mit 32 Bausteinen ihren individuellen Beratungs- und Servicebedarf für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit gezielt auswählen.

Die „GDL“ ist ein hundertprozentiges Gealan-Tochterunternehmen, das die gesamten Marketing- und Dienstleistungsangebote der Gealan-Gruppe übernimmt. Der Hersteller von Kunststoff-Fenstersystemen will damit sein erfolgreiches Engagement auf dem deutschen und europäischen Fenstermarkt weiter ausbauen. Dies betonte das Management des Unternehmens anläßlich einer Pressekonferenz Anfang Juli in Stuttgart.

Die eigenständige Gealan Dienstleistung GmbH will ihren Service für Fensterbaubetriebe nicht nur bestehenden und neuen Kunden der Gealan-Gruppe anbieten, sondern auch Verarbeitern anderer Profilsysteme.
Trennscharfe Positionierung gegenüber dem Wettbewerb
Die Gründung der neuen Service-Geschäftseinheit GDL sei die zielgerichtete Umsetzung der Gealan-Firmenphilosophie, als umfassender Systemgeber und Berater für den Fensterbauer am Markt zu agieren. „Wir möchten noch stärker als bisher die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerbetriebe stärken, weil der Erfolg unserer Kunden auch der Erfolg der Marke Gealan ist“, so Firmenchef Roland Fickenscher, Geschäftsführer der Gealan Dienstleistung GmbH.
Einen ersten Schritt hat Gealan bereits Ende des letzten Jahres im Rahmen der „IQ-Offensive“ gemacht. „IQ“ soll für „Intelligente Systemtechnik“ und „Qualität im Detail“ stehen. Das zum Warenzeichenschutz eingetragene Logo „IQ-Fenstersysteme“ der Gealan-Gruppe, kann auch vom Verarbeiter im Rahmen seines Kommunikationsauftritts verwendet werden. Es soll ihm die Möglichkeit geben, seine Fenster- und Türenelemente mit Hilfe des IQ-Gütesiegels vom Wettbewerb abzugrenzen.
Roland Fickenscher: „Die ,Fenstersysteme mit IQ’s’ sind zum einen Ausdruck der innovativen Produktlösungen und zum anderen Qualitätsmerkmal aus dem Hause Gealan.“
Von der gemeinsamen Dachmarke verspricht sich das Unternehmen eine Stärkung des Verarbeiters in seinem Verkaufsgebiet. Ebenso hat der oberfränkische Systemgeber seinen Internetauftritt und sein neues Firmenvideo der IQ-Positionierung angepaßt.
Umfassendes Dienstleistungsangebot
Der zweite Schritt im Ausbau der Unterstützung von Partnerbetrieben ist die Gründung der GDL und deren umfassendes Dienstleistungsangebot speziell für den Fensterbauer.
„Durch die Möglichkeit, maßgeschneiderte Leistungspakete mit individuellen Bausteinen zu schnüren, haben unsere Kunden einen besonders hohen Zusatznutzen bei der eigenen Marktpositionierung ihrer Fenster und Türen“, erläutert Thomas Horter, Geschäftsbereichsleiter der Gealan Dienstleistung GmbH. Denn durch spezielle Serviceleistungen wie beispielsweise Isothermenberechnung, Verkaufstraining, Montageseminare, die Erstellung eines Firmenprospekts oder einen eigenen Internetauftritt können die Fensterbaubetriebe gezielt einkaufen. Die Kunden erhalten somit ein weit umfangreicheres und individuelleres Angebot als bisher und professionelle Unterstützung beim Marktauftritt.
Thomas Horter versicherte auf der Stuttgarter Pressekonferenz, daß die bereits bisher angebotenen Dienstleistungen bei der neuen Gesellschaft für den Verarbeiter unterm Strich keineswegs teurer würden. Lediglich der Verrechnungsmodus über das Gealan-Werk habe sich verändert.
32 Bausteine, individuell wählbar
Bis zum Jahr 2000 werden die Kunden der Gealan Dienstleistung GmbH insgesamt 32 einzelne Dienstleistungsbausteine separat und maßgeschneidert bestellen können. Die Angebote, gut präsentiert in einem als „Dienstleistungsbox“ bezeichneten Informationsordner, gliedern sich in vier Bereiche:
Werbung/Public Relations: Der Fensterfachbetrieb erhält Beratung und Serviceleistungen rund um das Thema Kommunikation. Das Full-Service-Angebot geht von der Messestandkonzeption, einzelnen Broschüren und Internetauftritt bis hin zum Werbegeschenk.
Unternehmensberatung: Alle Fragen des Betriebs werden hier im Rahmen eines Unternehmenschecks analysiert, individuelle Marketingkonzepte auf Wunsch erarbeitet und Rechtsfragen im Rahmen einer eigens eingerichteten Hotline geklärt.
Schulungen und Seminare: GDL schult mit einem eigenen Seminarprogramm zu aktuellen Themen aus der Fensterbranche. Ob es sich um das Thema Lüftung oder die Montage handelt, Fragen im Personalwesen oder Verkaufstrainingsprogramme. Immer stehen Fachreferenten und Praktiker aus den eigenen Reihen oder dem externen Pool zur Verfügung.
Technische Unterstützung: Zuverlässige technische Beratung und Projektabwicklung für den Fensterbauer bezüglich der Isothermenberechnung zur Analyse und Beurteilung von Bauanschlüssen in bezug auf Tauwassergefahr auf raumseitigen Oberflächen. Oder die Durchführung der Fensterprüfung nach DIN ISO 18055 mit eigenem Prüfstand im Technikum sowie die Bereitstellung umfangreicher technischer Unterlagen sind selbstverständlich.
30 Bausteine des geplanten Angebots stehen bereits jetzt zur Verfügung. Neu hinzukommen sollen bis Ende des Jahres weitere Dienstleistungen speziell für Fensterbaubetriebe. Geplant sind mittelfristig unter dem Arbeitstitel IQ-Akademie u. a. spezielle Seminarangebote für Unternehmerfrauen.
„Langjährige Branchenerfahrung, die innovative Denkweise und das Know-how rund um das Thema Fenster sind die Basis für professionellen Service der GDL“, erklärt Thomas Horter die Firmenphilosophie. „Ein umfangreiches Leistungspaket aus der Praxis, für die Praxis. Der Fensterfachbetrieb hat vor allem den Vorteil, seinen speziellen Beratungs- und Servicebedarf aus den angebotenen Bausteinen der Gealan-Dienstleistungsbox individuell abzurufen und ebenso betreut zu werden.“
Weiter ausgebaut hat Gealan auch seinen Internet-Auftritt. Mittelfristig soll dort eine umfassende Informationsplattform für Verarbeiter, Architekten und Endverbraucher entstehen.
Mehr Information und Kontaktaufnahme im Internet: www.fenster-service.de
Neues Profilsystem angekündigt
Auch in der Systemtechnik haben die Oberfranken interessante Neuheiten anzubieten. Dipl.-Ing. Helmut Frehse präsentierte anläßlich der Pressekonferenz in Stuttgart die Konstruktion und das Muster eines weiteren Profilsystems, das die bestehende Systempalette nach oben erweitern soll. Dieses 4-Kammersystem mit der Bezeichnung „7000“, zeichnet sich durch eine attraktive Optik, schlanke Rahmenansichten und durch einen kR-Wert von 1,3 aus. Gealan- Partner sollen damit vor allen Dingen eine höherwertige Alternative für den gehobenen Ein- und Zweifamilienhausbau offerieren können.
Die Entwicklung des Systems 7000 ist weitgehend abgeschlossen und soll als komplettes System bereits Anfang des nächsten Jahres zur Verfügung stehen.
Schnellboot unterTankern
Gealan ist in den vergangenen Jahren zu einer international aktiven Firmengruppe mit mehreren Produktionsstätten und Vertriebsrepräsentanzen gewachsen. Als leistungsfähiger Systemanbieter für Kunststoffenster sieht die Unternehmensführung nach wie vor sehr gute Entwicklungs- und Expansionschancen. Im harten Verdrängungswettbewerb setze man auf „eigene Stärken“, wie systemtechnische Kompetenz, leistungsfähige Produktion und auf intensive Betreuung der Partner. Mit zukunftsorientierten Strategien und flexiblen Unternehmensstrukturen sehen sich die Oberfranken dabei, so Frehse, „als Schnellboot unter Tankern“. Eine wichtige Rolle spiele eine direkte und schnelle Kommunikation mit den Verarbeitern, denen man ein ganzes Netzwerk von Hilfestellungen anbieten könne. Jüngstes Beispiel, der konsequenten Partnerorientierung, sei neben dem Ausbau der Dienstleistungsofferten, die Installation eines bautechnischen Dienstes an vier regionalen Standorten.
1988 erzielte die Gealan-Gruppe mit 547 Mitarbeitern, davon 266 in Deutschland, einen Gesamtumsatz von 138 Mio. DM. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das oberfränkische Unternehmen mit einer weiteren kräftigen Steigerung auf 170 Mio. DM. Zuwächse erwartet das Management nicht nur im Auslandsgeschäft, sondern auch im heimischen Markt. Seit Ende Mai könne man, so Helmut Frehse, wieder eine Belebung der Nachfrage aus dem deutschen Markt verzeichnen.
Derzeit nimmt Gealan weitere Investitionsprojekte in Angriff. Das Werk Tanna soll mit neuen Bauabschnitten für Extrusion und für ein neues Logistikzentrum erweitert werden.
mm
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de