1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Auf zu neuen gr0ßformatigen Fenster-Dimensionen

Moderne Architektur als Maßstab
Auf zu neuen gr0ßformatigen Fenster-Dimensionen

Die moderne Architektur fordert großformatige Verglasungen. Die neue Schiebetür in Holz/Aluminium von Meko erfüllt diese Forderung mit einer schlanken Profilierung.

Mit der neuen Schiebetür erreicht zum Beispiel ein Element von 3 x 2,5 m mit einer Dreifachverglasung (Ug= 0,7 W/m2K) einen Uw-Wert von 0,9 W/m2K bei einem Glasanteil von knapp 85 Prozent. Der Einsatz des Isolierglases erfolgt von außen, dies vereinfacht die Montage von schweren Dreifach-Isoliergläsern und macht den Einsatz von Glasleisten überflüssig.
Bei einer Schiebetür ist die Schwelle aufgrund der Ebenenverschiebung zwischen Schiebe- und Festflügel ein heikler Bereich. Deshalb besteht die Schwelle aus konstruktiven Gründen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK), was ein guter Isolator ist. Um auch eine gute Bedienerfreundlichkeit zu erreichen, wurde der Schiebebeschlag von Roto „Patio life“ ohne Hebemechanismus eingesetzt.
Die geradlinigen Alu-Profile außen haben eine schlichte Designsprache. Dabei hat der Kunde die Wahl zwischen 30 wetterfesten Standardfarben, und dies ohne Aufpreis, sowie allen weiteren RAL- und NCS-Farbtönen und anodisierten Oberflächen.
Bezüglich der Entwässerung erfüllt die Schiebetür bei fachmännischer Ausführung die neue Norm 271 des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins. Das ift Rosenheim testete das Element mit einer Größe von 2,19 x 2,01 m. Dabei wurde das europaweit gültige CE-Zeichen erlangt.
Alle Prüfresultate liegen in der oberen Klassifizierung: So erreicht das geprüfte Element die Klasse C 4 bei der Widerstandsfähigkeit gegen Windlast sowie die Klassifizierung E 1200 bei der Schlagregendichtheit. Bei der Luftdurchlässigkeit wurden Werte der Klasse 4 und bei den Bedienungskräften der Klasse 2 gemessen.
Auch die Erweiterung der Schiebetür um eine Ganzglas-Ecke wurde schon umgesetzt. Der entstehende Hohlraum zwischen den rechtwinklig zueinander stehenden Stufengläsern wird mit einem Isolator gedämmt und mit Silikon verklebt. Die Verglasung wirkt damit leicht und elegant. In Deutschland werden die Holz/Metall-Systeme unter der Marke Meko vertrieben.
Ernst Schweizer AG, Metallbau
CH-8908 Hedingen
Werner Spohn
71672 Marbach
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de