Startseite » Allgemein »

Darauf müssen Unternehmen achten

Digitale Rechnungsstellung – Herstellerinformation
Darauf müssen Unternehmen achten

office-work-ged9d23855_1920.jpg
Die Archivierung von Rechnungen wird mit einer passenden Software vereinfacht. Foto: Pixabay.com © Fachdozent

Unternehmen entwickeln sich immer mehr hin zum papierlosen Büro. Das ist nicht nur aus Umweltschutzsicht sinnvoll, auch für die Archivierung von Unterlagen und Rechnungen ist die Digitalisierung hilfreich. Bei der Rechnungsstellung gibt es dabei für Unternehmen einiges zu beachten.

Software hilft bei der Erstellung

Die Digitalisierung hat das Holzhandwerk erreicht. Viele Arbeitsabläufe finden online oder mithilfe von Software statt. Die digitale Rechnungsstellung stellt keine Ausnahme dar und ermöglicht es, Rechnungen schnell und einfach zu erstellen. Je nach Rechnungsprogramm lassen sich Rechnungen aus einzelnen Bausteinen zusammensetzen. Ein modernes Rechnungsprogramm wie Testsieger von lexoffice nimmt den Unternehmen dabei viel Arbeit ab, sodass sie sich den wichtigen Dingen des Arbeitsalltags widmen können. Die Investition lohnt sich, da auch eine korrekte Archivierung nach GoBD-Standard sichergestellt ist.

Diese Anforderungen müssen Rechnungen erfüllen

Damit eine Rechnung den rechtlichen Ansprüchen genügt, muss sie folgende Angaben enthalten: Name und Anschrift von Erbringer und Empfänger der Leistung, Steuernummer oder Umsatzsteuer-ID, Rechnungs- sowie Leistungs- oder Lieferdatum, fortlaufende Rechnungsnummer, Menge und Bezeichnung der Leistungen oder Gegenstände mit dem jeweiligen Preis, Steuersätze oder Steuerbefreiungen sowie Rabatte. Ist der Erbringer umsatzsteuerbefreit oder Mitglied der Künstlersozialkasse, müssen sich entsprechende Hinweise ebenfalls auf der Rechnung finden. Die Nutzung eines Rechnungsprogramms für die digitale Rechnungsstellung erleichtert den Unternehmen die Einhaltung dieser Richtlinien, weil Lexoffice automatisch alle entsprechenden Angaben abfragt.

Vorteile von digitaler Rechnungsstellung

Wer seine Rechnungen digital mit einer Software erstellt, hat alle Einnahmen immer im Blick. Mit einer Software von Lexoffice ist es außerdem möglich, Rechnungen, Angebote und Mahnungen miteinander zu verknüpfen, sodass nichts übersehen wird. Die Übertragung aller Daten an den Steuerberater gelingt dann mit wenigen Klicks. So wird die digitale Rechnungsstellung vereinfacht.

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de