Startseite » Allgemein »

Der ziehende „Schliff“

Kündig-Diagonaltechnik: Effektvoller Schwenk
Der ziehende „Schliff“

Beim Fein- und Lackschliff von Massivholz- und Furnieroberflächen sorgt das schwenkbare Brillant-Schleifmodul mit der Kündig-Diagonaltechnik für Aufmerksamkeit in der Fachwelt.

Der sonst eher zurückhaltende Hersteller aus der Schweiz kommentiert seine innovative und patentierte Entwicklung ganz selbstbewusst: „Die Diagonaltechnik ermöglicht auch Klein- und Mittelbetrieben eine Schleifqualität, die den Vergleich zu dem in der Industrie üblichen Kreuzschliff nicht zu scheuen braucht.“ Der technische Kniff: Das Schleifaggregat, ist auf einem massiven Drehpunkt gelagert und kann in geschwenkter Lage eingesetzt werden. Das Schleifband bewegt sich nun nicht mehr in gleicher Richtung wie der Vorschub, sondern in einem schrägen Winkel dazu. Die Wirkung erinnert, übertragen auf das Schleifkorn, an den ziehenden Schnitt: Die Fasern werden sauber durchschnitten, es entsteht ein Schliff quer zur Faser, der dem Prinzip des Kreuzschliffs ähnelt. Kündig: „Der leichte Schnittwinkel zur Faser ist sogar idealer, weil er die Fasern nicht quer aufreißt. Der durch die Schrägstellung erreichte gleichmäßige und ebene Schliff mit einer faserfreien Oberfläche, kann im Anschluss mit nur einem Längsaggregat zum absolut perfekten Finish fertiggeschliffen werden.“

Die Diagonaltechnik bringt offenbar auch einen Vorteil beim Lackschleifen: Hier wurde erkannt, dass das Schleifresultat nicht nur von der Schleifmaschine selbst abhängt, sondern in starkem Maße auch vom Schleifband respektive von dessen Zustand. Bewegt sich z. B. nun ein Kornausriss und das Werkstück beim Längsschliff in der gleichen Richtung, so überträgt dieser Schleifbandfehler seine Spur x-fach längs in Vorschubrichtung auf die Werkstückoberfläche. Diese sichtbaren Längsmarkierungen erfordern oft zeitaufwändige manuelle Nacharbeit.
Die Kündig Diagonaltechnik verändert durch die Aggregatsschwenkung die Geometrie der Schleifspur: Der Defekt auf dem Schleifband hinterlässt eine diagonale Spur, die infolge minimalstem Vorschubschritt bei der nächsten Schleifbandrotation nicht mehr überdeckt werden kann. Sie verhindert somit trotz Schleifband-Defekt die Bildung von Markierungen auf der Lackoberfläche.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Einerseits wird hochglanztauglicher Lackzwischenschliff erreicht und andererseits wird das Schleifband bis zur ganzen Standzeit ausgenutzt und muss nicht infolge kleiner Defekte bereits vorzeitig ersetzt werden.
Nach ersten Erfahrungen nennt Kündig einen reduzierten Energieverbrauch, höhere Standzeiten der Schleifbänder und einen geringeren Lackverbrauch als weitere wichtige Vorteile des Diagonalschliffs. Maschinentechnisch offeriert Kündig zwei Varianten für den Diagonalschliff:
  • Die Duplex 1100/1350 KSE Brillant ist eine Zweiband-Maschine mit einem Diagonal-Aggregat und nur einem nachfolgenden Längsschleifaggregat. Beim Diagonalschliff kann, da die Fasern sauber abgetrennt sind, gleich wesentlich feiner nachgeschliffen werden. Ein weiteres Schleifaggregat erübrigt sich.
  • Aber auch mit einer Einband-Maschine lassen sich perfekte Schleifresultate erzielen. Bei der mit einem Kombi-Aggregat ausgestatteten Maschine Magiq Brillant erfolgt der erste Durchlauf mit geschwenktem und der zweite Durchgang mit ungeschwenktem Aggregat.
Kündig GmbH
99867 Gotha
Tel 03621 8786-0
Fax 03621 8786-17
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de