Startseite » Allgemein »

Detmolder Holztechniker in Chile

Allgemein
Detmolder Holztechniker in Chile

Ein halbes Jahr Chile klingt verlockend nach Abenteuerurlaub. Olaf Hansen, Rolf Schubert, Maik Steinert und Andreas Oberließen, Absolventen der zweijährigen Ausbildung zum Holztechniker und Tischlermeister an der Fachschule für Holztechnik im Felix-Fechenbach-Berufskolleg, arbeiteten im Auftrag des Chileprojektes des Fördervereins der Schule in der Provinz Arauco, einer der ärmsten Gegenden in der Andenrepublik. Der Verein unterstützt seit zehn Jahren Selbsthilfeprojekte in dem Land. Neben dem entwicklungspolitischen Engagement geht es dem Förderverein aber auch darum, den Schülern Auslandserfahrung zu ermöglichen. Die Reisekosten werden mit Mitteln des NRW Programmes „Konkreter Friedensdienst“ bestritten.

Curanilahue, eine Minenstadt mit 37000 Einwohnern im Landesinnern und Lebu mit 27000 Einwohnern direkt am Pazifik, beide im Süden Chiles liegend, gehören zu einer Kohlebergbauregion, die von hoher Arbeitslosigkeit geprägt ist.

Die Region ist reich an Holz, welches fast nur exportiert wird. Ziel des Projektes ist es, die Ausbildung im Holzbereich auf einen modernen Stand zu bringen, um damit den Wirtschaftszweig zu fördern. „Dies könnte eine Hoffnung für die Region sein“, meint der Lehrer und Projektbetreuer Helmut Behnisch.
Namhafte Firmen unterstützen das Projekt
„Bereits in den vergangenen Jahren haben wir Maschinen zur Holzverarbeitung nach Chile verschifft. Unter anderem eine neue Altendorf Kreissäge, die die Mindener Firma großzügig gespendet hat. Auch die Firmen Leitz und Würth haben mit Sachspenden mitgeholfen.“ Doch es mache keinen Sinn, die chilenischen Lehrer mit der neuen Technik allein zu lassen. „Deshalb schicken wir im Rahmen unserer Schulpartnerschaft mit dem Liceo Politéchnico in Lebu seit 1997 Fachleute der Detmolder Holzfachschule dorthin, die die Werkstätten vor Ort einrichten.“
Zurück nach Chile
In einem sind sich die vier jungen Männer einig: „Wir gehen zurück nach Chile.“ Rolf Schubert und Olaf Hansen entwickelten ein Ausbildungskonzept für die Tischlerausbildung an der polytechnischen Schule in Curanilahue. Kurse im Maschineneinsatz und Arbeitssicherheit, Planen und Anfertigen von Vitrinen, Eßzimmern, Betten und Computertischen zusammen mit den chilenischen Schülern und Lehrern sind nur einige Beispiele für das moderne, handlungsorientierte Ausbildungskonzept. Die Möbel werden zur Finanzierung der Werkstätten und zum Materialkauf verkauft.
„Allerdings gehört zu der Eingewöhnungsphase in Chile auch das Üben in Geduld. Wenn mal ein paar Schrauben fehlen, kann es sein, daß wir zwei Tage auf Ersatz warten müssen“, weiß Olaf Hansen zu berichten. Da nütze es nichts, sich aufzuregen, denn die Mühlen in Chile würden langsam mahlen. n
Herstellerinformation
Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Im Fokus: Holz-Handwerk 2020
HOLZ-HANDWERK_2016
Foto: NürnbergMesse / Heiko Stahl
Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Fensterbau Frontale 2020
Messegeschehen_allgemein
Alle zwei Jahre informieren sich die Fachbesucher über die neuesten Profilsysteme, Bauelemente, Beschlag- und Sicherheitstechnik und vieles mehr. Foto: NuernbergMesse/Frank Boxler
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de