Startseite » Allgemein »

Ein Meister auf Wanderschaft

Schreinermeister Johannes Wittich zieht vier Monate in die Ferne
Ein Meister auf Wanderschaft

Schreinermeister Johannes Wittich (r.) nimmt sich nach 25 Jahren die Freiheit, eine kreative Arbeitspause einzulegen. Er will zu Fuß Deutschland umrunden. Seinen Gesellen Volker Schlag zieht es ebenfalls in die Welt
‚Das Wandern ist des Müllers Lust’ heißt es in dem bekannten Volkslied. Für Johannes Wittich müsste es allerdings heißen: ‚Das Wandern ist des Schreiners Lust’, denn der Schreinermeister schließt im Mai 2007 seine Werkstatt in Freiburg und geht vier Monate auf Fernwanderung. „Natürlich gibt es viele Bedenken, den gut laufenden Betrieb vorübergehend zu schließen“, erklärt Wittich. „Aber wie immer im Leben führt es nicht sehr weit, sich von Angst leiten zu lassen. Ich nehme mir nach 25 Jahren die Freiheit, eine kreative Arbeitspause einzulegen und auf der Reise neue Eindrücke zu sammeln.

Von der Wanderung werde ich sicher mit frischem Geist und vielen Anregungen für die Kunden zurückkommen.“ In den vier Monaten will Wittich einmal zu Fuß Deutschland umrunden – rund 2 600 Kilometer hat er eingeplant. Das Gepäck wird zwar nicht, wie bei der Walz, in ein Tuch geknüpft, mehr als ein kleiner Rucksack soll es aber nicht sein.
Wittich ist für seine unkonventionellen Ideen bekannt. Nicht nur, dass er immer wieder ausgefallene und formschöne Möbelstücke entwirft und baut. Lange Zeit besaß die mittelständische Schreinerei keinerlei Lieferwagen, sondern nutzte ausschließlich die Fahrzeugflotte von Car-Sharing für ihre Aufträge.
Während der viermonatigen Reise des Chefs will auch Geselle Volker Schlag beruflich kürzertreten. „Er hat mir erklärt, was er vorhat und mir dann freigestellt, an Aufträgen weiterzuarbeiten oder ebenfalls freizunehmen. Ich dachte, so eine Chance bekomme ich nie wieder und lege nun ebenfalls eine Arbeitspause ein.“
Die Auszeit erinnert an die Möglichkeit von ‚Sabbaticals’, wie die unbezahlten Arbeitsunterbrechungen bei Angestellten heißen. Dass aber ein Unternehmer den Betrieb zumacht, ist ungewöhnlich. Sofort stellen sich Fragen ein: Wie kann man sich das leisten? Und sind hinterher nicht die Kunden weg?
Johannes Wittich bleibt bei solchen Fragen gelassen. „Ich bin mir sicher, dass auch ein Mittelständler mal den Betrieb ruhen lassen kann. Die bisherigen Reaktionen unserer Kunden sind durchweg sehr positiv und unterstützend.“
Die Werkstatt kann übrigens von Mai bis Ende August 2007 gemietet werden.
Weitere Informationen bei Johannes Wittich, Tel. 0761796606 oder E-Mail: johannes.wittich@t-online.de
Herstellerinformation
BM MesseSpezial
Herstellerinformation
Fette Preise im Juli
Herstellerinformation
Werde BM-Titelstar 2022!
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de