Die Sicar-Offerte: Qualität zu attraktiven Preisen. Eine Maschinenmarke auf dem Weg nach vorn - BM online
Startseite » Allgemein »

Eine Maschinenmarke auf dem Weg nach vorn

Die Sicar-Offerte: Qualität zu attraktiven Preisen
Eine Maschinenmarke auf dem Weg nach vorn

Schwungvoll ins neue Jahrtausend: Mit einer internationalen Marktoffensive macht die italienische „Sicar-Gruppe“ auf sich aufmerksam. Neben einem lückenlosen Standardmaschinenprogramm offeriert die Firmengruppe aus Carpi/Modena unter der Marke „Bulleri“ auch CNC-Bearbeitungszentren in allen Leistungsklassen. Überzeugen will Sicar hierzulande vor allem mit Qualität, einem günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis und umfassenden Serviceleistungen.

Carpi, in der Provinz Modena, ist eines der Zentren des italienischen Holzbearbeitungsmaschinenbaus. Unter den zahlreichen Maschinenherstellern dieser Region zählt das 1957 von Vito Signorino gegründete Unternehmen „Sicar“ zu den besonders erfolgreichen. Marktbedeutung erreichte der Maschinenhersteller aus Carpi mit Standard-Tischlereimaschinen. Einen guten Ruf konnte sich Sicar außerdem als Produktionspartner für andere, teils renommierte Maschinenmarken machen. Aus der kontinuierlichen Aufwärtsentwicklung entstand eine leistungsfähige Firmengruppe mit internationaler Ausrichtung.

Aktiv ist das in zweiter Generation bestehende Familienunternehmen heute nicht nur auf dem Sektor Holzbearbeitungsmaschinen, sondern auch im Bereich der Heiztechnik und in der ebenfalls in der Region um Carpi schwerpunktmäßig ansässigen Textilbranche. Mit insgesamt 300 Beschäftigten repräsentiert die Firmengruppe einen Gesamtumsatz von umgerechnet rund 95 Mio. DM. Davon entfallen derzeit ca. 60 Mio. DM auf den Bereich Holzbearbeitungsmaschinen, die in nunmehr vier Werken produziert werden. Die Exportquote von ca. 70% unterstreicht den internationalen Markterfolg. Präsent ist Sicar in mehr als 100 Ländern. Spanien, Frankreich, Skandinavien, USA, Australien und Kanada werden als derzeit wichtigste Auslandsmärkte genannt.
Seit 1996 gehört die Firmengruppe auch zu den High-Tech-Anbietern. Mit der Übernahme des in Cascina unweit von Pisa ansässigen Maschinenherstellers Bulleri Brevetti rückte Sicar in den Kreis der Hersteller von CNC-Bearbeitungszentren.
Das 1935 gegründete Unternehmen Bulleri kann mit den weltweit bekannten Mehrspindel-Schnitzmaschinen auf eine lange Tradition verweisen. Bereits seit 1968 werden Cascina auch CNC-Bearbeitungszentren hergestellt. Heute produziert Bulleri in einem neuen, modern ausgestatteten Werk CNC-Bearbeitungszentren für die Platten- und Massivholzbearbeitung. Die Produktpalette reicht vom kleineren Automaten in Auslegerbauweise für das Handwerk bis hin zu schweren 5-Achs-Zentren in Portalbauweise und mit Tandemtischen. Die derzeitige Produktionsleistung von rund 50 CNC-Bearbeitungszentren pro Jahr soll mittelfristig erheblich gesteigert werden.
Mit Schwung ins neue Jahrtausend
Das 40-jährige Firmenjubiläum im Jahre 1997 verbindet sich mit einer grundsätzlichen Neuorientierung der Unternehmensstrategie und einer internationalen Marktoffensive. Unter dem Firmenmotto „Höchste Zuverlässigkeit“ wurden neue Eckpfeiler und Ziele für den Weg ins neue Jahrtausend formuliert. Wesentlicher Aspekt, der in jeder Hinsicht offensiv ausgerichteten Strategie, ist die gezielte Kundenorientierung unter Berücksichtigung spezifischer Anforderungen in den internationalen Märkten.
Die Intensivierung von Forschung und Entwicklung und damit der weitere Ausbau der Produktpalette, die Automatisierung der Produktion, die permanente Verbesserung der Qualität und der Serviceleistungen sind weitere Schlüsselpositionen.
Gleichzeitig etablierten Firmengründer Vito Signorino und seine beiden Söhne Luca und Davide zukunftsorientierte Managementstrukturen, die dem Wachstum des bisher rein familiengeführten Unternehmens Rechnung tragen.
Zur Realisierung der hochgesteckten Ziele wurde in allen Unternehmensbereichen kräftig in Produktionstechnik und Man-Power investiert.
Für die Optimierung der internationalen Vertriebsstrukturen und des Marketings konnte mit Dr. Ing. Massimo Bobba ein erfahrener Verkaufsdirektor gewonnen werden. Bobba läßt keinen Zweifel an den ehrgeizigen Marktzielen, z.B. hierzulande, wo man bisher eher im Schatten der großen Marken stand: „Sicar will beim Verarbeiter und im Fachhandel mit moderner Technik, hoher Qualität und leistungsfähigem Service überzeugen. Das gilt vor allem auch für Deutschland, das wir zu den Schlüsselmärkten zählen. Eines unserer wichtigsten Ziele ist die Verbesserung der Marktpräsenz und der Sicar-Vertriebs- und Servicestruktur über den qualifizierten Fachhandel.“
Qualität unter eigener Regie
Auf der Produktionsseite entschied sich das Management für eine Abkehr vom in Italien vielfach praktizierten Zulieferkonzepts zugunsten einer 100%igen Fertigungstiefe. Heute stehen sämtliche Fertigungsschritte, von der mechanischen Bearbeitung, über die Herstellung von Maschinenelementen bis zur Endmontage unter eigener Regie.
„Mit der permanenten Kontrolle über sämtliche Fertigungsschritte und dem Aufbau eines Sicherungssystems nach ISO 9000,“ so Massimo Bobba, „konnten wir die Produktqualität deutlich steigern.“
Vielseitiges Herstellungsprogramm
Das in den letzten Jahren ständig ausgebaute Herstellungsprogramm umfaßt ein äußerst vielseitiges Standardmaschinen-Spektrum, gegliedert in drei Baureihen:
• Sicar Classic
• Sicar Hobbies
• Sicar Automat
In der lückenlose CE-konformen Produktpalette der Reihe „Classic“ werden klassische Tischlerei-Standardmaschinen angeboten. Tisch- und Formatkreissägen, Abricht-, Dicken und kombinierte Hobelmaschinen, Tischfräsen, Bandsägen, Kanten- und Langbandschleifmaschinen, Langlochbohrmaschinen, sowie Furnier- und Rahmenpressen.
Zur Baureihe „Hobbies“ gehören kombinierte Mehrzweck-Tischlereimaschinen mit bis zu sieben einzelnen Bearbeitungsmöglichkeiten. Die Typenreihe „Automat“ umfaßt im Wesentlichen Vierseiten-Hobelautomaten, Kehlmaschinen, kleinere Kantenanleimmaschinen und Dübelbohrmaschinen, Breitband-Schleifautomaten für das Handwerk, Schlitz-Zapfenmaschinen, Winkelanlagen für die Fensterfertigung und Vielblatt-Kreissägen.
Der diesjährige Ligna-Auftritt dokumentierte u.a. die aktuellen Entwicklungsschwerpunkte im Bereich der Standardmaschinen. Neben motorisierten Einstellmöglichkeiten und digitalen Anzeigen steht die Integration der Elektronik bis hin zu Programmsteuerungen im Vorder-grund.
Besonders erfolgreich ist Sicar mit Tisch- und Formatkreissägen in moderner Technik und Ausstattung. Hingewiesen wird dabei besonders auf ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis auf der Basis rationeller Produktion. Pro Monat werden allein rund 170 Tisch- und Formatkreissägen hergestellt.
Ganz oben in der Sicar-Hitliste steht die Type „Express 3200“ mit schwenkbarem Sägeblatt und Vorritzsäge. In Hannover wurde diese Formatkreissäge mit einer neuentwickelten Aggregategruppe und neuen Anschlagsystemen präsentiert. Einige wichtige technische Details sind:
• Besäumwagen aus einem hochwertigen, robusten Aluminiumprofil auf hochpräzisen Führungen
• Teleskopführung und Schnellpositionierung des Längenanschlags (90, 15, 22,5 30 und 45°)
• Ergonomische und übersichtliche Anordnung der Bedienelemente
• Drehzahlen für die Hauptsäge: 4000, 5000, 6000 min1
• Schnitthöhe 130 mm, Formatschnittlänge 3270 mm.
Die Type „Optima 3200“ ist das Topmodell und verfügt über eine elektronische Programmsteuerung für Sägeblatt und Parallelanschlag, Digitalanzeigen für die wichtigsten Funktionen sowie über ein schwenkbares Bedienterminal.
Die Type „Forming“ verfügt über ein aufsteigendes Vorritzaggregat für die Bearbeitung von Post- und Softformingplatten.
Service neu strukturiert
Um gute und schnelle Dienstleistungen für Kunden und Händler zu gewährleisten, wurde die Serviceabteilung auf eine neue Basis gestellt. Im personell verstärkten Sicar-Service-Center werden sämtliche Serviceleistungen koordiniert. Neben den Handelspartner in den Schlüsselmärkten stehen im Stammhaus Carpi unter einer Telefon-Direktwahl mehrsprachige Spezialisten zur Verfügung.
Mit einer weiteren Maßnahme will Sicar bereits im Vorfeld für hohe Bedienungssicherheit und schnelle Fehlerdiagnose sorgen: Zu jeder ausgelieferten Maschine gehören anschauliche Bedienungs- und Serviceanleitungen auf CD’s und Videos.
Weitere Informationen über Technik, Unternehmen und den Vertrieb in Deutschland: Sicar spa, Via Lama 30, I-41012 Carpi/Modena;Fax 0 39/0 59 69 05 20, E-mail: sicarspa@tin.it
Manfred Maier
Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

BM auf Instagram
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de