Mitarbeiter_Redaktion_BM
BM-Ausgabe Mai 2018

Einfach mal Kante zeigen

Liebe Leserin, lieber Leser,

raus aus der Beliebigkeit und Vergleichbarkeit: Besondere Aufmerksamkeit erfährt man im privaten wie geschäftlichen Umgang mit Menschen dann, wenn man sich aus der breiten Masse abhebt. Wer Kante zeigt, Profil hat und authentisch auftritt, wird wahrgenommen und legt damit in der Regel auch den Grundstein für eine Freundschaft oder Kundenbeziehung. Denn schließlich weiß jeder gerne, wie sein Gegenüber wirklich tickt. Everybody’s Darling sein zu wollen, erscheint dagegen doch ziemlich einfallslos und langweilig.

Erzählen Sie doch Ihren Kunden einfach mal, aus welchem Holz Sie geschnitzt sind! Denn, so BM-Autor Christian Gülde: „Kunden sind nicht nur Könige, sondern ebenfalls Menschen mit Ecken und Kanten. Sie brauchen keinen Hofnarren, der ihnen erzählt, was sie hören wollen.“ Mehr dazu im dritten Teil unserer aktuellen Serie „Storytelling“ .

Einer, der ziemlich polarisiert und auch deswegen einen hohen Wiedererkennungswert hat, ist Kollege und Tischlermeister Wilhelm Freund. Und ein echter Macher: Zusammen mit seiner Frau Anke, viel Leidenschaft, Selbstbewusstsein, Begeisterung für Technologie und einem tollen Team ist er auf dem permanenten Weg zu seiner persönlichen Schreinerei 4.0. Dabei spielt auch Digitalisierung eine wichtige Rolle. Lesen Sie, wie der überzeugte Netzwerker in der Werkstatt und auf der Straße unterwegs ist und bei welchem Anlass die selbsternannte Diva ausnahmsweise zerrissene Designerjeans und T-Shirt gegen Zweireiher und Fliege tauscht.

Einzigartigkeit macht auch auf Produktseite den entscheidenden Unterschied. Dabei spielt die Oberfläche von Möbeln und Innenausbauten eine herausragende Rolle. Im Titelthema dieser Ausgabe beleuchten wir diese „Visitenkarte“ Ihrer kreativen Arbeit in vielfältiger Weise: Sie will gut vorbereitet und perfekt beschichtet sein – und selbstverständlich muss sie auch den an sie gestellten Beanspruchungen widerstehen. Lesen Sie, was es Neues und Interessantes bei Lacken und Ölen gibt und welche Entwicklungen bei Spritzgeräten & Co. für Effizienz und Qualität im Produktionsprozess sorgen. Erfahren Sie außerdem, was Sie beim Umgang mit Gefahrstoffen unbedingt beachten sollten.

Das ganze BM-Schreinerteam wünscht Ihnen Kunden, die Ihre und die Einzigartigkeit Ihrer Produkte zu schätzen wissen!

Es grüßt Sie herzlich

Christian Närdemann,
Chefredakteur