Startseite » Allgemein »

Farben setzen Akzente

Neuer Book-Shop im Haus der Kulturen der Welt in Berlin
Farben setzen Akzente

Zu den besonderen Referenzen der Matthias Klein Tischlerei GmbH gehört der neue Book-Shop im Haus der Kulturen der Welt in Berlin. Zu dem sehr ansprechenden Design gesellt sich dabei durchdachte Funktionalität für eine optimale Warenpräsentation. Farbenfreude soll den Besucher zum Verweilen im Book-Shop einladen.

Das Haus der Kulturen der Welt zählt zu den sehr interessanten Bauwerken in der Bundeshauptstadt. Es wurde im Jahr 1957 erbaut und steht unter Denkmalschutz. Heute ist das Haus eines der führenden Zentren für zeitgenössische, außereuropäische Künste und darüber hinaus auch ein Ort grenzüberschreitender Projekte. Es werden darin kulturelle Veranstaltungen wie Kunstausstellungen, Diskussionsforen und Theateraufführungen abgehalten.

Neuer Book-Shop fügt sich behutsam ein
Neu in dem Haus ist der so genannte Book-Shop. Für die Gestaltung des Verkaufsraums zeichnet die Innenarchitektin Dipl.-Ing. (FH) Ruth M. Lorenz, maaskant – form für raum, verantwortlich. In Anlehnung und als Hommage an die denkmalgeschützte Architektur des Haus der Kulturen der Welt mit seinem interessanten Raumgefüge und Farbdesign entwickelte maaskant einen modernen, transparent komponierten Book-Shop, der sich behutsam in das historische Ensemble einfügt. Der Raum sieht keine Winkel vor. Die Dimension des Raumes wird von einer langen geradlinigen Achse geprägt. Kubische Formen, kombiniert mit einer warmen Farbgebung, werden dabei zum besonderen Blickfang der Geschossebene. Hergestellt wurde der neue Book-Shop von der Matthias Klein Tischlerei GmbH mit Sitz in Berlin. „Aus den Design-Entwürfen fertigten wir zunächst exakte 3D-Konstruktionszeichnungen“, berichtet Matthias Klein, Geschäftsführer der Tischlerei. „Damit haben wir nicht nur eine genaue Grundlage für unsere Kalkulation, sondern bereits auch für den nächsten Schritt, die Arbeitsvorbereitung, alle notwendigen Daten bei uns im Haus.“
Pfiffige Details optimieren die Warenpräsentation
Der Innenausbau des Book-Shops überzeugt nicht nur durch einen ansprechenden Gesamteindruck in punkto Design, sondern auch durch spezielle, durchdachte und funktionale Details. Die Regale beispielsweise sind so konzipiert, das die Bücher mittels speziell angefertigter Metallhalterungen in Schräglage positioniert werden. Das Besondere dabei ist, dass sich diese Flächen anheben lassen und sich dahinter der Lagerbedarf des jeweiligen Exemplars hinterlegen lässt.
Damit die Bücher ins rechte Licht gerückt werden, integrierten die Tischler die Beleuchtung unter den Regalen. So entsteht zum einen eine professionelle Produktausleuchtung und zum anderen eine indirekte, blendfreie Beleuchtung für den Besucher. Die Farbenfreude im Book-Shop soll den Besucher zum Verweilen einladen.
Sämtliche Oberflächen wurden mit Zweihorn-Lacken lackiert. Die Innenausbauten wurden nach dem Grundieren mit dem Buntlack Wigranit Novacolor in roten und orangenen Farbtönen lackiert. Um die Strapazierfähigkeit der Oberfläche weiter zu verbessern, wurde die Fläche zusätzlich mit Crystallit CL 0 im Glanzgrad matt ablackiert. Darüber hinaus bauten die Tischler für eine dauerhaft schöne Oberfläche Aluminiumstäbe in die horizontalen Möbelflächen ein. Eine praktische Hilfe: die Buchrücken liegen auf den Aluminiumstäben auf und können dadurch leicht und problemlos – ohne die lackierte Oberfläche zu berühren – verschoben werden.
Interessant für jeden Fachmann ist die Konstruktion der Außenwand des Shops mit der integrierten Glasschiebetür. Innen ist sie Träger der Bücherregale und außen wird diese durch die roten Wandelemente gestaltet. Eine weitere Raffinesse: die Beleuchtung wird auch hier indirekt eingesetzt und erzeugt eine behagliche, einladende Atmosphäre. Der große, farblich abgesetzte Schriftzug „word“ erhält eine ganz besondere Ausdruckskraft, verstärkt wird dies durch die Tiefenwirkung einer in einem Abstand von 20 Zentimetern vorgesetzten Glasscheibe.
Die Planer setzten noch eins drauf und bauten einen echten Gimmick ein: ist die Glasschiebetür geschlossen, heißt es „wor-l-d“, wird die Glasschiebetür geöffnet, verschwindet das „l“ und es bleibt das Wort „word“.
Nachdem die Komponenten und Möbel für den Book-Shop von der Matthias Klein Tischlerei GmbH gefertigt, vormontiert und lackiert wurden, benötigten die Spezialisten rund 14 Tage für die Montage vor Ort im Haus der Kulturen der Welt.
Insgesamt leisteten die Mitarbeiter von Matthias Klein bis zur Schlüsselübergabe beachtliche 5500 Arbeitsstunden. Die Lackierer der Tischlerei lackierten rund 200 Quadratmeter Oberflächen mit Wigranit Novacolor. Zeitgleich verbauten sie cirka 600 Quadratmeter französischen Nussbaum. Damit wurden Sitzbänke, die durch ihre außergewöhnliche Länge beeindrucken, sowie auch Türen oder die Toilettentrennwände gefertigt. Alle furnierten Oberflächen wurden in der Tischlerei hergestellt. Sie wurden mit der Zweihorn Spritz- und Pinselbeize S 9900 behandelt und mit dem seidenglänzenden Crystallit ablackiert.
Die Matthias Klein Tischlerei GmbH zählt mit ihren mehr als 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Büro und Produktion zu den leistungsstarken und größeren Betrieben in Berlin. Das Unternehmen verfügt über einen sehr modernen Maschinenpark, inklusive CNC-Bearbeitungsmaschinen, und ist spezialisiert auf den Möbel- und Innenausbau, die Corianverarbeitung, den Messe- und Ladenbau sowie auf Bautischlerarbeiten.
Die Tischlerei ist, wie so oft in Berlin, in einem Hinterhof groß geworden. Im Jahr 2000 ist Matthias Klein mit seiner Mannschaft dann in die neuen Betriebsräume nach Berlin-Reinickendorf umgezogen.
Dort verfügt das Unternehmen nun über eine Produktionsfläche von 1250 m2, Büroflächen von 250 m2 sowie ein 300 m2 großes Hochregallager. Viele unserer Kunden sind anspruchsvolle Bauherren und Architekten. Matthias Klein: „Wir legen einen besonders großen Wert auf die Qualität der Lackoberfläche. Sie ist das, was die Kunden sehen und fühlen. Und weil wir unsere Kunden bedingungslos zufrieden stellen wollen, steht natürlich besonders auch die Oberfläche mit im Blickpunkt unserer Innenausbauten. Deshalb haben wir in unserer Produktion eigens eine Lackiererei mit zwei festen Lackierern auf einer Grundfläche von rund 150 m2 eingerichtet und sind dementsprechend in punkto Oberflächenherstellung natürlich bestens aufgestellt.“ ■
Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
BM NeuheitenSpezial
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars
Herstellerinformation
BM-Videostars
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de