1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Digitalisierung: Praxisstatement von Andreas Klasmeier

Digitalisierung: Praxisstatement von Andreas Klasmeier
» Fehlende Standards als Bremse «

» Fehlende Standards als Bremse «
Andreas Klasmeier sieht Probleme beim digitalen Umstieg als Herausforderung. Foto: Otto Klasmeier GmbH & Co. KG
Andreas Klasmeier von der Tischlerei Otto Klasmeier aus Rheda-Wiedenbrück findet, dass die Digitalisierung unvermeidlich ist, die Branche aber eher noch am Anfang steht.

„Das Tempo wird in Zukunft sicherlich noch anziehen und in Kombination mit der Automatisierungstechnik den Betriebsalltag verändern. Gleichzeitig ergibt sich aber auch die Chance, als moderner Arbeitgeber in Erscheinung zu treten.“ Eingesetzt werden digitale Werkzeuge bereits im gesamten Arbeitsprozess. Von der Entwurfsphase über das Aufmaß bis hin zur Fertigung gibt es kaum einen Bereich, der nicht auch digital bearbeitet wird. Als Beispiele nennt Klasmeier digitale Aufmaße, Notebooks bei komplexeren Montagen zum Abruf der CAD-Konstruktion, Onlinemeetings zwischen Monteuren und Konstrukteuren, fotorealistische Renderings und VR-Präsentationen für Kundenabsprachen, aber auch die Vernetzung von ERP, Zuschnittoptimierung und CAD. Seine Erfahrungen sind vielschichtig: „Viele Schritte, die bisher händisch oder mehrfach gemacht werden mussten, hat die Digitalisierung vereinfacht. So werden etwa 3D-CAD-Daten immer häufiger von Herstellern und Lieferanten zur Verfügung gestellt und beschleunigen dadurch die Konstruktion. Dabei ist jedoch auch immer Eigenleistung notwendig, da es keine „schlüsselfertigen“ Lösungen gibt, die für jeden Betrieb passen.“

Zu den Hürden zählt Klasmeier fehlende Standards: „Viele Hersteller haben in der Vergangenheit an ihren eigenen Formaten festgehalten. Mittlerweile reift aber auch hier der Gedanke, dass mit einheitlichen Formaten am Ende alle gewinnen. Ansonsten sind Schnittstellen notwendig, was jedoch oft mit Informationsverlusten einhergeht.“ Als Beispiele nennt Klasmeier die fehlende Anbindung vieler Lieferanten an ERP-Systeme mit aktuellen Lagerbeständen und EK-Preisen, die mangelnde Integration von Schnittstellen, ein fehlender Standard zum herstellerneutralen Austausch von Fertigungsdaten zwischen Maschinen und Rückmeldungen zum Fertigungsstand an ERP-Systeme. Seiner Ansicht nach sollte man die Digitalisierung Schritt für Schritt vornehmen: „Es macht keinen Sinn, alles auf einmal umsetzen zu wollen. Zudem bringt jede Teilumsetzung bereits Vorteile. Dafür ist es aber auch notwendig, alle beteiligten Mitarbeiter mit ins Boot zu nehmen. Nur so hat man das gleiche Ziel vor Augen und kann bei Problemen frühzeitig gegensteuern.“

www.otto-klasmeier.de


Praxisstatements von Kollegen

Was bedeutet Digitalisierung?

„Was bedeutet Digitalisierung konkret für Sie? Welche Erfahrungen haben Sie dabei gemacht? Was waren und was sind die Herausforderungen und welche Fehler…

Beitrag lesen

 

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de