Startseite » Allgemein »

Für die Architektur von morgen

GlassWin System
Für die Architektur von morgen

Beim GlassWin System erfolgt eine Verbindung von Glas mit der Rahmenkonstruktion über einen Silikon-Klebeverbund. Diese Technik des „Structural Glazing” ist aus dem Fassadenbau bekannt, jedoch bislang auf die Verwendung bei Metallkonstruktionen insbesondere Aluminium beschränkt. Auch in der Automobilindustrie findet die Verklebung der Glasscheiben mit der Karosserie als strukturelle Verklebung verbreitete Anwendung.

Das GlassWin System der Troisdorfer Profine-Gruppe ermöglicht erstmals, die Vorteile dieses Konstruktionsprinzips für Kunststoff-Elemente zu nutzen. So wird der statische Vorsprung von anspruchsvollen „Structural Glazing”-Konstruktionen und -Profilen mit den Vorteilen wärmedämmender Kunststoff-Fenster kombiniert.
Das Prinzip besteht in der Aussteifung des Fensterflügelprofils durch einen kraftübertragenden Klebeverbund mit einer Stufen-Isolierglasscheibe. Durch die statisch wirksame Verklebung wird ein erheblicher Teil der Last über die biegefeste Glasscheibe abgetragen. Dies erlaubt die Herstellung von Elementen mit Maßen, die beim PVC-Fenster bislang nur mit wesentlich größer dimensionierten Profilen und entsprechender Verstärkung möglich waren.
Darüber hinaus entfällt beim GlassWin System die Stahlverstärkung des Flügels – und damit eine Komponente, die zu den Hauptverursachern von Wärmeverlusten zählt. Hinzu kommt: Die spezifische Konstruktion sorgt für eine wärmetechnisch optimierte Position der Glasscheibe. Dies trägt ebenfalls zur Reduzierung von Wärmeverlusten am Fensterrahmen bei.
Völlig neue Möglichkeiten bietet das GlassWin System auch beim Design des Fenster-Elements: Denn ohne Stahlverstärkung können die Profile wesentlich schmaler ausgeführt werden. Das Flügelprofil wird vollständig von der Glasscheibe überdeckt und ist von außen nicht sichtbar. Der schmale Flügel und der fehlende Flügelüberschlag bieten eine große Lichtausbeute der Fensterfläche. Akzente können auch mit der Emaillierung der Glasstufe gesetzt werden: verschiedene Farben sind ebenso möglich wie Verlaufsraster jeglicher Art.
Jeder kann Experte sein
Auf der Informationsplattform im Internet kann man diese und weitere kreative Ideen des Unternehmens genauer unter die Lupe nehmen. Dort kann der Nutzer die Rolle des Experten einnehmen und seine Meinung zu den Fenster-Konzepten mitteilen – oder er kreiert eine eigene Idee! Das Windowlab bietet dann eine Unterstützung an und hilft bei der Formulierung. Wenn es gewünscht wird, kann die Idee von einem Expertenteam bewertet werden.
Profine GmbH
53840 Troisdorf
Tel 02241 85-06
Fax 02241 85-2793
Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
BM NeuheitenSpezial
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars
Herstellerinformation
BM-Videostars
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de