1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Hochbarock und Hightech

Frauenkirche Dresden
Hochbarock und Hightech

Hochbarock und Hightech
Aufgrund der Größe beziehungsweise des Gewichtes der Kipp- und Klappflügel wurden je zwei Antriebe pro Fenster verbaut
Im Spannungsfeld der Rekonstruktion einer historischen Kirche, unter Berücksichtigung zeitgemäßer Personen- und Gebäudeschutzanforderungen, konnte die Leonberger Geze GmbH ein maßgeschneidertes RWA-System anbieten. Der Spezialist für Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik lieferte damit ein zentrales Element für den vorbeugenden Brandschutz.

Der Rat der Stadt Dresden beauftragte 1722 den Architekten und Ratszimmermeister George Bähr mit der Planung einer Kirche an prominenter Stelle. Ganz im Stil des Hochbarock entwarf Bähr den monumentalen evangelisch-lutherischen Sakralbau. Der Wideraufbau, der 1994 begann, wurde am 30. Oktober 2005 mit einer feierlichen Zeremonie, der Kirchenweihe, endgültig abgeschlossen. Am historischen Neubau der Frauenkirche fallen neben dem hellen Sandstein und der beeindruckenden Kuppel auch die hohen und zum Teil in schwer zugänglichen Bereichen liegenden Fenster auf. Gerade hier liegen die technischen Herausforderungen für den Einbau einer modernen Rauch-Wärmeabzugsanlage. RWA-Systeme bestehen immer aus mindestens drei Komponenten: ein Öffnungssystem, hier für die Fenster, eine Notstromsteuerzentrale und Feuertaster. Die Mechanik, welche die Antriebskraft auf Fensterflügel überträgt, ist eine Sonderanfertigung der Firma FeSa-Fenstertechnik, Kevelaer, die besonderen Wert auf ein dem Bauwerk angepasstes Design legte.
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de