Japanische Studenten in einer deutschen Schreinerei. Japan trifft Deutschland - BM online
Startseite » Allgemein »

Japan trifft Deutschland

Japanische Studenten in einer deutschen Schreinerei
Japan trifft Deutschland

Schreinermeister Lothar Weinmann (l.) und Jens Potel (r.) erklären Tomoyo Higuchi und Yuja Kyan eine CNC-gesteuerte Plattensäge
Einen interessanten Einblick in das deutsche Schreinerhandwerk erhielten die Studentin Tomoyo Higuchi und ihr Kommilitone Yuja Kyan von der Ryukyu-Universität in Okinawa in Japan, die im Betrieb von Schreinermeister Lothar Weinmann in Roßwangen ein Betriebspraktikum absolvierten.

Die 19-jährige Tomoyo Higuchi (Studentin der Psychologie) und ihr gleichaltriger Kommilitone Yuja Kyan (Ethnologie) gehören zu einer Gruppe von insgesamt 15 Studentinnen und Studenten unter Führung von zwei Professoren, die zu Beginn ihrer Studienreise in Deutschland zunächst einen zweiwöchigen Sprachkurs an der Universität Düsseldorf absolviert hatten, bevor sie nach Baden-Württemberg kamen.
Das Handwerk im Zollernalbkreis war gern bereit, dem wissenschaftlichen Nachwuchs aus Fernost Einblicke in die Arbeitswelt seiner Betriebe zu geben. Tomoyo Higuchi und Yuja Kyan hatten sich für die Schreinerei Weinmann entschieden, wo sie zunächst die richtige Arbeitskleidung erhielten, bevor sie im Rahmen eines Rundgangs unter Führung von Firmen-Chef Lothar Weinmann den Betrieb kennen lernten.
Lothar Weinmann berichtete den Praktikanten, dass der Betrieb im Jahre 1948 gegründet wurde, heute in zweiter Generation geführt wird und sich als Hersteller von Möbeln auf Laden- und Innenausbau sowie Decken spezialisiert hat. Der Betrieb beschäftigt derzeit sechs Mitarbeiter. Zugleich erfuhren die Praktikanten, welche Materialien in einem Betrieb verarbeitet werden, der alle Arbeitsgänge vom Zuschnitt, bis zur Oberfläche selber ausführt.
Damit erfüllte Schreinermeister Weinmann genau die Wünsche seiner Praktikanten, die sich für das Praktikum in einer Schreinerei entschieden hatten, weil sie vor Ort erleben wollten, wie im deutschen Handwerk gearbeitet und produziert wird. Zugleich berichteten die beiden Studenten, dass es in ihrer Heimat neben den Industriebetrieben auch sehr viele kleine Betriebe mit vielen Mitarbeitern gebe, in denen ebenfalls mit modernsten, computergesteuerten Maschinen gearbeitet werde.
Zwei weitere japanische Studierende absolvierten ihr Praktikum bei der Schreinerei Maihofer in Balingen und ein Student bei der Zimmerei Faulhaber in Schömberg. Damit wird das große Interesse der japanischen Studenten an Holzberufen deutlich.
Tags
Herstellerinformation
Herstellerinformation
Wissen testen – Preis absahnen
BM-Titelstars 2021
Herstellerinformation
BM-Videostars 2021
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM auf Social Media
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de