Startseite » Allgemein »

Mehr Klasse bei der Besucherstruktur

interzum Cologne
Mehr Klasse bei der Besucherstruktur

Die interzum Cologne – weltgrößte Messe für die Themen Möbelfertigung und Innenausbau – zog in diesem Jahr 54 000 Besucher an – 8000 Besucher weniger als im Jahr 2001. Die Entscheider und relevanten Abnehmer der Branche seien jedoch trotz der eher schwierigen Rahmenbedingungen nahezu komplett vertreten gewesen. „Der Trend geht eindeutig zu mehr Klasse bei der Besucherstruktur“, analysierte Wolfgang Kranz, Mitglied der Geschäftsführung der Koelnmesse, das Ergebnis.

Die Besucher kamen aus 130 Ländern (2001: 117 Ländern). Der bislang schon hohe Auslandsanteil in der Besucherstruktur stieg auf nunmehr zwei Drittel. Damit unterstreiche die interzum cologne einmal mehr ihre Funktion als globale Kommunikations- und Geschäftsplattform für Möbelfer-tigung und Innenausbau. Die Besucher kamen aus 130 Ländern (2001: 117 Ländern). Der bislang schon hohe Auslandsanteil in der Besucherstruktur stieg auf nunmehr zwei Drittel.

Auch auf der Ausstellerseite musste mit rund 1500 Ausstellern ein deutliches Minus verzeichnet werden. Im Jahr 2001 waren es noch mehr als 1700 Aussteller. Mit dem Fazit „Mehr Design, mehr Innovation, mehr Klasse“, zeigte sich Kranz dennoch mit dem Ergebnis der diesjährigen Veranstaltung zufrieden. Die im Vorfeld eher gedämpften Erwartungen der Aussteller seien mehr als erfüllt worden. Es herrschte, so die Aussage der Koelnmesse, überwiegend gute und zufriedene Stimmung auf den Ständen.
Die interzum cologne öffnet ihre Tore erneut vom 29. April bis 03. Mai 2005.
Neue Messe in China
Für exportorientierte Unternehmen bietet die Koelnmesse vom 20. bis 23. März 2004 eine neue Plattform in der südchinesischen Metropole Guangzhou. „Mit der interzum guangzhou ermöglichen wir Zuliefer- und Maschinenspezialisten eine noch intensivere Bearbeitung des chinesischen Wachstumsmarktes und damit wichtige Kontakte zu neuen Abnehmerkreisen“, so Wolfgang Kranz. Die Veranstaltung wird von der Koelnmesse in Zusammenarbeit mit China Foreign Trade Center Group, dem Veranstalter der China International Furniture Fair (CIFF), durchgeführt. Der Termin der interzum guangzhou ist angelehnt an die China International Furniture Fair, eine der wichtigsten Möbelmessen in China, die vom 18. bis 21. März 2004 stattfindet. Diese Parallelität bietet zusätzliche Geschäftspotentiale und Synergien. o
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de