Allgemein

Mehr Stauraum in der Küche gefordert

Während auf der Internationalen Möbelmesse Köln die Küchenmöbelindustrie als neuesten Trend die offene, aus einzelnen Elementen bestehende Küche offerierte, urteilte der Verbraucher dazu konträr: Er wünscht sich mehr Stauraum in der Küche! Das jedenfalls ist das Ergebnis einer umfassenden Haushaltsbefragung, die das Institut für Ökotrophologie (Haushalts- und Ernährungswissenschaft) Dr. Elvira D. Baier, Kranzberg, im Auftrag des österreichischen Beschlagspezialisten Julius Blum, Höchst/Vorarlberg, durchführte.

Qualität – „ein Möbelleben lang“ – bringt die Blum-Philosophie, das Leistungsversprechen der speziell für Küchenmöbel entwickelten Auszugs- und Scharniergenerationen auf den Punkt. Dazu erforscht das Unternehmen seit über 15 Jahren den Gebrauchsalltag von Küchenmöbeln in ‚typischen‘ Haushalten. Die neueste Studie in Zusammenarbeit mit dem Kranzberger Institut für Ökotrophologie geht nun noch einen Schritt weiter. Dazu wurden 2000 Haushalte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die in den zurückliegenden zwei Jahren eine neue Kücheneinrichtung anschafften, befragt, wie der Küchenalltag bequemer und leichter gestaltet werden kann. Die 152 ausgewerteten Antworten zeigten ein klares Ergebnis: Die Freude an der neuen Küche wegen ihrer optischen Gestaltung und technischen Raffinessen könnte noch größer sein: Wünsche aus dem praktischen Gebrauchsalltag zielen auf mehr Organisation und Ordnung. Hierin sieht die Mehrzahl der Küchennutzer akuten Nachbesserungsbedarf: 66 Prozent der Befragten wünschen sich eindeutig mehr Stauraum – auch dann, wenn Planung und Kauf der eigenen Küche noch nicht lange zurückliegen.

Auffällig ist, daß auch Besitzer großflächiger Küchen sich mehr Abstellfläche wünschen. Allzu oft sind sie gezwungen, Kleingeräte und Lebensmittel in andere Räume auszulagern: 80 Prozent der Befragten weichen auf Keller, Eßzimmer oder Speisekammer aus. Damit nehmen sie Tag für Tag zusätzliche Wege in Kauf. Auch innerhalb der Schränke und Auszüge – so die Aussagen der Befragten – sollen Organisation verbessert und tägliche Arbeit erleichtert werden. Mindestens zwei zusätzliche Korpusse wären zur zusätzlichen Unterbringung von Herdgeschirr, Nahrungsmitteln und Eßgeschirr erforderlich.
Stauraum ist in der kleinsten Küche
Organisation und Stauraum, so das eindeutige Ergebnis der Studie, sind keine Frage der Quadratmeterzahl. Immer kommt es auf rationale Planung und zweckmäßige Ausstattung an: So wünschen sich zwei Drittel der Befragten eine verbesserte Geräteanordnung (zum Beispiel die Plazierung des Geschirrspülers neben der Spüle) oder bessere Möbelausführungen (etwa Auszüge und Türen statt offener Fächer).
Die Verantwortung des Küchen-Fachberaters, so Hubert Schwarz, Geschäftsführer Blum Deutschland, käme bei der Planung einer neuen Küche deshalb besondere Bedeutung zu: „Es gilt, die individuellen Ansprüche des Haushalts genau zu erkunden und die Kücheneinrichtung entsprechend individuell zu planen.“ Für Hubert Schwarz beinhalten die Detailergebnisse der Studie eine konkrete Aufforderung. Es gilt, die Vision einer idealen Küche umzusetzen: „Architekten müssen der Küche ab sofort mehr Quadratmeter einräumen. Dann könnte der Küchenverkäufer besser auf die Bedürfnisse nach mehr Stauraum eingehen und mit dieser Kompetenz größere Küchen verkaufen.“
Aber – auch der Status quo, der zu kleine Raum für Kochen und Leben, kann durch Umsetzung der Ergebnisse verbessert werden. Platz ist nämlich sprichwörtlich in der kleinsten Küche – es kommt darauf an, wie man ihn nutzt. Insbesondere bei Unterschränken bieten die Küchenhersteller inzwischen eine nahezu unendliche Ausstattungs- und Nutzenvielfalt an.
Zugriff total: Tandem- Vollauszug von Blum
Auf keinen Fall sollte auf komfortable Auszüge verzichtet werden: Der Vollauszug – längst Standard moderner Einbauküchen – bietet vollständige Übersicht über den gesamten Schrankinhalt und bequemen Zugriff bis in die hinterste Ecke. Mit Tandem von Blum können die Stauräume von Schubladen und Frontauszügen hundertprozentig ausgezogen werden. Schwebelos und wie von selbst laufen die Schubkästen auf wartungsfreien Kunststoffwalzen auch unter hoher Belastung. Hohe Seitenstabilität und das verschleißarme Führungssystem garantieren, daß Tandem auch nach erfülltem Möbelleben von 20 Jahren Gebrauchsdauer ebenso routiniert wie locker seinen Dienst tun wird. n

Herstellerinformation

BM-Titelstars 2019

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Im Fokus: Ligna 2019

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de