Interzum 2021 findet als interzum @home statt. Messebesuch digital - BM online
Startseite » Allgemein »

Messebesuch digital

Interzum 2021 findet als interzum @home statt
Messebesuch digital

Die gute Nachricht zuerst: Die Interzum 2021 findet statt! Zwar nicht „face to face“ auf dem Kölner Messegelände und nicht im gewohnten Umfang, aber digital als interzum @home vom heimischen PC, Tablet oder Smartphone aus – und das mit einem durchaus vielfältigen Angebot an Produkten und Inhalten.

Zum ersten Mal seit gut 60 Jahren zieht es Austeller und Fachbesucher rund um das Thema Beschläge, Werkstoffe und Zulieferteile Anfang Mai nicht nach Köln zur Weltleitmesse Interzum. Denn der Branchenevent findet in diesem Jahr vom 4. bis zum 7. Mai 2021 als interzum @home im digitalen Format statt. Neben einem völlig neuen Messeerlebnis versprechen die Veranstalter ein Event, das gleichzeitig alle gewohnten Vorteile bietet: Austausch und Vernetzung mit Branchenexperten, konkrete Business-Leads, vielfältige Inspirationen durch die Zukunftsmacher und Trendsetter der Branche.

Aktuell nehmen schon Unternehmen wie Hettich, Häfele, Blum, Vauth-Sagel, Grass, Kesseböhmer, Schüco Alu Competence, Titus, Samet, Rehau, Sugatsune, Elektra, Schattdecor, Impress, Continental, Sonae Arauco, Unilin, Leggett & Platt, Fecken-Kirfel, Albrecht Bäumer, Vita Group und Boyteks an der interzum @home teil.

Branchenevent mit Mehrwert

Die interzum @home bietet auch den Besuchern ungeahnte Chancen! Denn gerade jetzt braucht die Branche Möglichkeiten für weltweiten Austausch und Inspiration, die die digitale interzum auf eine überraschend smarte Art bietet. Das digitale Angebot ist kein bloßer Ersatz für die Präsenz, sondern bietet völlig neue Perspektiven. Sich mit Experten austauschen? Von Trends inspirieren lassen? Vielleicht nicht mit allen Sinnen, aber ganz entspannt und dann, wenn es zeitlich passt! Die Online-Messematrix begleitenden Sonderveranstaltungen – insgesamt mehr als 30 Beiträge aus 10 Ländern (siehe auch Kasten S. 69) – zielen in diese Richtung: Die Materialkonferenz materials.cologne sowie die digitalen Stages Trends, Green Smart Materials sowie Mattress Recycling greifen Themen auf, die künftige Unternehmenserfolge generieren. Die Ausstellerbühne der Product Stage sowie die regelmäßig verliehenen Interzum Awards sorgen für Reichweite und Aufmerksamkeit für die Produkte und Lösungen der Aussteller. Besucher und Aussteller aus Unternehmen, aber auch Medienvertreter, Multiplikatoren, Influencer oder Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung bekommen auf den virtuellen Eventbühnen der interzum @home das aktuellste Branchenwissen geboten.

Globale Messekompetenz

Die Koelnmesse ist der internationale Top-Messeveranstalter für die Themen Einrichten, Wohnen und Leben. Am Messeplatz Köln zählen die Leitmesse imm cologne sowie die Messeformate LivingKitchen, Orgatec, interzum, spoga+gafa und Kind + Jugend zu etablierten Branchentreffpunkten von Weltrang. Diese Messen bilden umfassend die Segmente Polster- und Kastenmöbel, Küchen, Büromöbel, Outdoor-Living sowie die Innovationen der Möbelzulieferindustrie ab. Dieses Portfolio hat die Koelnmesse in den vergangenen Jahren gezielt um internationale Messen in den wichtigsten Boom-Märkten der Welt ergänzt. Dazu zählen die idd Shanghai, die interzum bogotá in Bogotá, die interzum guangzhou in Guangzhou und die Pueri Expo in Sao Paulo. Mit ambista, dem Internetportal des Netzwerks der Einrichtungsbranche, bietet die Koelnmesse ganzjährig direkten Zugang zu relevanten Produkten, Kontakten, Kompetenzen und Events. (hf/Quelle: Koelnmesse)

www.interzum.de


interzum @home: Auf virtuellen Eventbühnen wird das aktuellste Branchenwissen angeboten.
Foto: Koelnmesse GmbH

Umfangreiches digitales Eventprogramm

Trendthemen von Experten präsentiert

Mit drei digitalen Bühnen sowie der Konferenz materials.cologne fokussiert die Koelnmesse im Rahmen der interzum @home die wichtigsten Entwicklungen für Möbel und Innenausbau. Was bewegt die Möbelbranche? Mit welchen Überraschungen warten die Zulieferunternehmen auf? Und vor allem: Was passiert als Nächstes? Welche Geschäfte, welcher Bedarf, welches Umfeld erwartet die Branche in Zukunft? Diese Fragen beantwortet das digitale Eventprogramm auf der virtuellen interzum @home in den verschiedenen Stages. Trends digital live erleben – dafür steht der On-Demand Content der 30 fachlichen Vorträge und Workshops aus elf Ländern. Internationale Top-Referenten wie Javier G. Fernandez (Singapore University of Design & Engineering), Steffen Salinger, CEO of Artemide und Professor Dr. Harald Kloft (Institute for Structural Design, TU Braunschweig) sorgen für interdisziplinäre Impulse.

Von Katrin de Louw (Trendfilter) wird die Interzum Trend Stage gestaltet – die Plattform für alle designrelevanten Trends der nächsten fünf Jahre rund um Möbeldesign und Einrichtung. Dabei spielt die gesellschaftliche Entwicklung als Impulsgeber der Marktentwicklung eine ebenso wichtige Rolle wie neue technische Möglichkeiten. Außerdem zeigt diese virtuelle Bühne alles über Material-, Oberflächen- und Farbtrends, über ökologische und nachhaltige Produkte sowie Konzepte für die Einrichtung von morgen und übermorgen.

Auf der digitalen Bühne Green Smart Materials präsentiert die von Dr. Sascha Peters gegründete Zukunftsagentur Haute Innovation nachhaltige Materialinnovationen und smarte Technologien mit großen Potenzialen für die Branche – zum Beispiel Strukturfarben für Holzoberflächen, 3D-gedruckte Holzfenster oder Stadtmobiliar, das die Luft von Feinstaub befreien kann. Insgesamt 32 Vorträge sind geplant, 30 Referenten aus zehn Ländern – darunter aus Finnland, Israel, Mexiko, Singapur und Vietnam – geben die neuesten Einblicke.

Die Plattform und Konferenz für Design und Innovation „materials.cologne“ konzentriert sich auf den Schwerpunkt Material und Nachhaltigkeit. In Zusammenarbeit mit der interzum @home will Initiator Martin Beeh mit Fachreferaten internationaler Experten zu Materialthemen und in mehreren „Master Classes“ vor allem Designer, Architekten, Innenarchitekten sowie Entscheider aus innovativen Unternehmen ansprechen.

Einen ersten Überblick über das Rahmenprogramm finden Sie im Netz unter

www.interzum.de/events-home/programm

Herstellerinformation
BM NeuheitenSpezial
Wissen testen – Preis absahnen
Herstellerinformation
Im Fokus: Vakuumtechnik
Herstellerinformation
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Herstellerinformation
BM-Themenseite: Innentüren
Herstellerinformation
BM bei Facebook

BM auf Instagram
Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
BM-Videostars 2020
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
BM-Titelstars 2020
Im Fokus: Gestaltung

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de