1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Mit Innovationen nicht gegeizt

Allgemein
Mit Innovationen nicht gegeizt

Mit Innovationen nicht gegeizt
Was für ein turbulentes

Messe-Frühjahr!
Möbelmesse, Baufachmessen, Eisenwarenmesse, ZOW und last not least das Branchenereignis des Jahres: Das Nürnberger Messetandem Holz-Handwerk/fensterbau 98.
Die Zulieferindustrie aller Sparten hat mit Innovationen und kreativen Ideen wahrlich nicht gegeizt. Hinzu kommt: Gute Geschäftsstimmung und Optimismus allerorten!
Bleibt zu hoffen, daß der konjunkturelle Aufwind seine gute Thermik nicht verliert. Die Regierenden jedenfalls, das durften wir in vergangenen „Wahljahren“ lernen, werden nochmals kräftig kurbeln, an den Schwungrädern für die Wirtschaft. Oder etwa nicht?
Falls Sie nicht auf den Messen in Köln, Bad Salzuflen und Nürnberg waren, oder dort nicht alles gesehen haben, oder wenn Sie einfach nochmals in Ruhe zurückblicken möchten: Wir waren für Sie auf Achse!
Neben der März-Ausgabe zur Holz-Handwerk/fensterbau sind in diesem Heft die herausragenden Entwicklungen der Frühjahrsmessen aktuell dokumentiert.
Wolfgang Nutsch hat auf der Möbelmesse (Seite 64) frisches und ehrliches Design mit klaren Formen und freundlichen Farben entdeckt. Leicht und luftig wirkende Wohnwände, sowie die Betonung der Horizontalen sind weitere, wohltuende Möbeltrends an denen auch der individuelle Innenausbau nicht vorbeikommt.
Rainer Linke recherchierte für uns sozusagen „in der Küche“: Modulare, freistehende und mobile Lösungen mit deutlich weniger Schränken für junge Käuferschichten, sowie der wiederentdeckte Landhausstil für gehobene Einkommensschichten sollen die Lust an neuen Küchen wecken
(Seite 106).
Die Möbelmode steht wiederum in unmittelbarer Wechselbeziehung mit den Angeboten der Hersteller von Beschlägen, Werkstoffen und Zulieferteilen, die sich auf der ZOW in Bad Salzuflen äußerst vielseitig und kreativ zeigten (ab Seite 70).
Auf der Eisenwarenmesse in Köln offenbarten die Konstrukteure von Elektrowerkzeugen bemerkenswertes Innovationspotential. Eine der herausragenden Entwicklungen ist ein Bohrhammer der Leitungen in Wänden, Decken und Böden „fühlt“ und dann seinen Notstop aktiviert. (Seite 131).
Neben dem High-Tech-Festival mit preisgünstigen CNC-Konzepten für Kleinbetriebe, fiel auf der Nürnberger Holz-Handwerk eine andere Entwicklungslinie auf: Nach der Mechanisierung von Anschlägen werden bei Standardmaschinen weitere Entwicklungsreserven „motorisiert“. Beispiele dafür finden Sie auf den Seiten 27 und 30.
Die Oberflächentrends, in Nürnberg leicht nachvollziehbar, heißen auch im Handwerk „Wasser marsch“ und „Bio-logisch.“ (Seite 48).
Nach wasserbasierten Lacksystemen haben nunmehr auch fast alle namhaften Lackhersteller den Naturtrend, sprich Wachse und Öle in der Kanne.
Auf der fensterbau (ab Seite 34) standen die neuen 4-Kammer-Konstruktionen bei Kunststoff-Profilsystemen ganz im Vordergrund der Diskussionen. Handelt es sich dabei um eine Idee der Marketing-Strategen oder um eine bauphysikalische Notwendigkeit? Langfristig, so meine ich, wird man wohl an besseren Rahmen-k-Werten bei Kunststoffenstern nicht vorbeikommen.
Neben der glänzenden Bilanz der Holz-Handwerk/fensterbau 98 (Seite 26), gibt es auch einen wesentlichen Kritikpunkt am Nürnberger Messegeschehen. Die Gliederung der Warengruppen, die Anordnung der Gänge und die Nummerierung der Stände, die den Fachbesuchern vor manches „Orientierungsrätsel“ stellten, ist stark verbesserungswürdig. Wir Menschen sind eben nicht in sechseckige Waben geboren!
Hier sind die Veranstalter gefordert des Rätsels Lösung, sprich „neue Wege“ zu finden.
Ihnen, werte Leser, wird die Suche leicht fallen, und das im gewohnten „Format“. In dieser Ausgabe werden Sie jede Menge neuer Ideen finden.
Viel Spaß beim Messerückblick wünscht
Manfred Maier
Chefredakteur
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de