Startseite » Allgemein »

Möbel und Bauelemente als Lichtakzente nutzen

Lichtakzente – Herstellerinformation
Möbel und Bauelemente als Lichtakzente nutzen

sidekix-media-WgkA3CSFrjc-unsplash.jpg
Mit Einbauleuchten lassen sich Möbelstücke perfekt in Szene setzen. Foto: Sidekix Media

Die Entwicklung von LEDs machte in den vergangenen Jahren den flexiblen Einsatz von Einbauleuchten möglich. Gezimmerte Möbel und besondere Unikate lassen sich auf diese Weise perfekt in Szene setzen. Viele Interessenten treten bereits an ihren Schreiner mit dem Wunsch heran, für eine solche Maßanfertigung zu sorgen. Denn der nachträgliche Einbau setzt eine gewisse Planung und natürlich handwerkliches Geschick voraus.

Tipps zur Planung

In einem ersten Schritt ist es wichtig, sinnvolle Plätze für die Leuchten zu finden. Besonders im Wohnzimmer werden sie gerne in Wandschränken oder Sideboards verbaut. Ihr Ausdruck ist dann besonders stark, wenn ihr Lichtkegel das darunter liegende Holz streift und damit seinen individuellen Charakter verstärkt.

Zugleich müssen bei der Planung Maß und Mitte beachtet werden, denn weniger ist wieder einmal mehr. Eine Faustformel für die Planung lautet: etwa ein Watt pro Quadratmeter. Hat der Kunde eine Raumgröße von 20 m2 angegeben, so ergeben sich daraus fünf LEDs mit einer Leistung von je 4 Watt.

Sicherheitsaspekte

Wer bislang als Schreiner oder Tischler den Schritt zu den Einbauleuchten nicht gewagt hat, der sorgt sich oftmals um die Sicherheit. Tatsächlich bieten moderne LEDs den Vorteil, dass sie im Betrieb nicht heiß werden. Dies ist auch der Grund, weshalb diese Leuchtmittel sehr viel effizienter sind als die herkömmliche Glühbirne.

Passende Einbauleuchten für die Installation werden auch im Set angeboten. In diesem Fall ist schon für den passenden Trafo gesorgt, der für den sicheren Betrieb verantwortlich ist. LED Einbaustrahler in großer Auswahl stehen auch im Internet zur Verfügung.

Gut eingebaut

Für den Einbau wird ein Loch mit passender Größe an die dafür vorgesehene Stelle gefräst. Eine hochwertige Fräse sorgt für saubere Kanten. Im Inneren des Möbelstücks kann dann das notwendige Kabel samt Trafo verborgen werden. Die LEDs sind außerdem durch einen Ring gesichert, sodass die Birnen selbst immer fest in der Fassung verankert bleiben. Dank der hohen Lebensdauer von vielen Jahren wird es in absehbarer Zeit nicht notwendig sein, hier einen Austausch vorzunehmen. Falls dies doch einmal der Fall sein sollte, haben Kunden auch ohne handwerkliche Kenntnisse die Möglichkeit, die Birnen mit etwas Geschick selbst zu wechseln. So steht einem reibungslosen und langfristigen Betrieb nichts mehr im Wege.

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de