Startseite » Allgemein »

Stairway to heaven

Frischer Wind im Schrankdesign
Stairway to heaven

Ob der Titel dieses Oldies der legendären Rockgruppe Led Zeppelin den Münchener Schreinergesellen Markus Zehetmayer inspirierte, oder ob es nur die Lust an der Realisierung einer außergewöhnlichen Form war? Wir wissen es nicht. Sein „Treppenschrank“ entstand in der Münchener Caritas Werkstatt am Westpark. Zentrales beschlagtechnisches Element war dabei der Häfele Schiebetürbeschlag Freeslide. Er ermöglicht den vollständigen Auszug der Schranktüren nach rechts und links und läßt bei der Türform vor dem Korpus freie Wahl. Zudem bleibt der Beschlag von vorne unsichtbar, da die Führungsschienen oben und unten hinter Blenden montiert sind. Das ist das Besondere am Schiebetürbeschlag FreeSlide: Es können frontbündige Schranktüren ohne aufwendige Schienen- und Laufwerkkonstruktionen nach beiden Seiten in der vollen Breite über den Korpus hinausgeschoben werden – und dabei ist die Führung von FreeSlide äußerst präzise und robust. Eine Zuhaltemechanik verhindert das ungewollte Öffnen der Türen. Wird eine Synchronsteuerung mit Seilzug gewünscht, kann diese problemlos an den Montagewinkeln befestigt werden.

FreeSlide hat aber noch einen anderen, nicht zu unterschätzenden Vorteil: Sowohl die Montage als auch die horizontale und die vertikale Verstellung sind denkbar einfach.
Das einschließlich eines Granitsockels zwei Meter hohe und 1,43 Meter breite Möbelstück mit geneigten Türen und treppenförmigem Mittelteil, das Markus Zehetmayer nach eigenen Ideen entwarf und baute, dient als Kleider- und als Phonoschrank. Im Mittelteil sind durch die Treppenform Schubladen unterschiedlicher Tiefe und eine beleuchtete Vitrine untergebracht. Zehetmayer zu seiner Idee: „Entstehen sollte ein vielseitig einsetzbares Möbel mit interessantem und unüblichem Design. Die geneigten Türen sollen zum einen als Blickfang dienen und zum anderen das unten sehr tiefe Volumen nach oben hin verjüngen. Der vorstehende abgetreppte Mittelteil soll das Gesamtvolumen des Schranks gliedern.“ Der Korpus des Schrankes besteht aus schwarz lackierten MDF-Platten, die Fronten sind mit Birnbaum furniert, und die Schubladen sind aus massivem Buchenholz hergestellt.
Die „einzig attraktive Lösung“ zur Öffnung der geneigten Türen sei ein Schiebetürbeschlag gewesen, und hier erfülle der FreeSlide die Anforderungen in vorbildlicher Weise, weil man die Türen nach außen über den Korpus hinausfahren könne, erklärt Markus Zehetmayer. „Wegen des nahezu verdeckten Beschlags scheinen die ausgefahrenen Türen zu schweben, und der so erzielte Effekt unterstützt das Gesamtdesign des Möbels“, so der kreative Schreinergeselle. n
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de