1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Verlockende Ideen

Allgemein
Verlockende Ideen

Mit diesem Erfolg hatte wohl niemand gerechnet: Mit 90 000 Fachbesuchern,

3000 mehr als vor zwei Jahren, erwies sich das Nürnberger Messeduo Holz-Handwerk und fensterbau/frontale 2004 als echter Besuchermagnet.
Der Run auf die Messestände sorgte für gute Stimmung und Geschäfte. Klagelieder wurden zwischen Halle 1 und 12 jedenfalls nicht mehr angestimmt.
Die strahlenden Gesichter der Aussteller sind aber nur die eine Seite: Etwas weniger optimistisch sind laut einer
Befragung die Fachbesucher, die an der „geizigen“ Konsumentenfront um Aufträge und um bessere Preise kämpfen. Immerhin und darauf lässt sich bauen: Ein gutes Drittel der Fachbesucher beurteilt die Branchenkonjunktur als
stabil, ein weiteres Drittel sieht eine
ansteigende Tendenz!
Das sind ganz offensichtlich jene
Unternehmer, die nicht passiv auf den
Aufschwung warten, sondern mit
offensiver Marktbearbeitung bereits etwas bewegen konnten.
Offensive Marktgestaltung haben sich auch Branchenverbände und Initiativen auf ihre Fahnen geschrieben. Der Fachverband Schreinerhandwerk Bayern präsentierte in Nürnberg eine ganze Reihe marktunterstützende Maßnahmen, von denen Innungsschreiner profitieren können.
Der Verband der Fenster- und Fassadenhersteller startet eine Offensive für Qualität und Marketing (Seite 58) und die Initiative fenstermarkt.plus will das Image von Fenstern und Fassaden mit einem bundesweiten „Tag des Fensters“ aufwerten (Seite 59).
Die Erfahrung lehrt: Branchenmarketing verpufft, wenn keine pfiffige Idee dahinter steckt und wenn sie nur von wenigen Betrieben mit getragen wird.
Wie gut gemachte Gemeinschaftswerbung aussehen kann, zeigt der Fach- verband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen. Die Kampagne zum diesjährigen Tag des Tischlers ist in der Tat eine „verlockende Idee“: Sie ist fantasievoll und witzig, sie weckt Aufmerksamkeit, macht neugierig und vermittelt kreatives Handwerk.
Begleitende Radiospots und vielseitige Werbemittel machen die Kampagne zu einer Erfolg versprechenden Aktion, die viele Betriebe und besonders die kreativen Köpfe in der Branche zum Mitmachen verlocken dürfte.
Auch in den meisten anderen Bundesländern bietet der Tag des Tischlers, am 18. und 19. September (in Bayern am 6. und 7. November), wieder eine besondere Gelegenheit, um der Öffentlichkeit die Kompetenz und das breite Leistungsspektrum von Tischlern und Schreinern live zu demonstrieren.
Die Devise kann also nur lauten:
Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen, machen Sie mit, zeigen Sie was Sie können! Je mehr Betriebe mitmachen, desto breiter die Wirkung in der Öffentlichkeit. Für Tischler und Schreiner, die im Fenstermarkt aktiv sind, bietet sich am 18. September rein zufällig eine weitere Gelegenheit, zu publikumswirksamen Aktionen. Just auf den gleichen Tag hat die Initiative fenstermarkt.plus den bundesweiten „Tag des Fensters“ terminiert.
Planen Sie schon jetzt, die Landesfachverbände und Initiativen halten Aktionspakete für die Durchführung bereit. BM wünscht eine informative Lektüre und natürlich jede Menge verlockende Ideen!
Herzlichst Ihr
Manfred Maier
Chefredakteur
Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de