Startseite » Allgemein »

Warenwirtschaftssysteme für mittelgroße Schreiner- und Tischlerbetriebe

Alle Abläufe im Blick – Herstellerinformation
Warenwirtschaftssysteme für mittelgroße Schreiner- und Tischlerbetriebe

shutterstock_nd3000.jpg
Schreiner- und Tischlerbetriebe können von der Einführung eines Warenwirtschaftssystems profitieren. Foto: shutterstock_nd3000

Mit einem Warenwirtschaftssystem lassen sich viele Prozesse im Unternehmen verbinden und zur digitalen Nutzung aufbereiten. Mittelgroße Schreiner- und Tischlerbetriebe können von der Einführung eines Warenwirtschaftssystems profitieren und so mehr Kapazitäten für die Ausführung ihrer handwerklichen Kernaufgaben schaffen.

Informieren, kalkulieren, abrechnen

Ganz gleich, wie groß ein Betrieb auch sein mag: Langwierige Arbeitsprozesse sind immer unerwünscht. So auch in Schreinereien und Tischlereien mit einem größeren Kundenkreis. Als wirksames Hilfsmittel gegen ineffiziente Geschäfts- und Verwaltungsprozesse kommt hier das Warenwirtschaftssystem ins Spiel. Es bietet Schreiner- und Tischlerbetrieben viele Vorteile bei der täglichen Arbeit. Hierzu zählen neben dem Einblick in relevante Informationen und der Darstellung von Zusammenhängen wie der jahreszeitbezogenen Auftragssituation auch die autonome Bestellauslösung gegenüber Zulieferfirmen. Präzise Kalkulationen werden hiermit ermöglicht und sind eine gute Grundlage für unternehmerische Entscheidungen.

Die Auswahl gut überlegen

Bevor die Entscheidung für eine bestimmte Lösung getroffen wird, sollten das eigene Geschäft und die täglich ablaufenden Prozesse genau analysiert werden. Die Anschaffung eines Warenwirtschaftssystems ist mit Kosten verbunden, weshalb sich eine genaue Vorprüfung in jedem Fall lohnt.

Basierend auf den Zukunftsplänen des Betriebes sollte ein passendes System erworben werden. Um hier möglichst keinen Fehler zu machen, kann ein Blick in den Geschäftsplan helfen. Wo soll der Betrieb in fünf Jahren stehen? Je nach dem Ergebnis diesbezüglicher Überlegungen kann dann entweder eine Standardlösung oder ein maßgeschneidertes System die richtige Wahl sein.

Hat ein Warenwirtschaftssystem auch Nachteile?

Bei allen Vorzügen, die moderne Warenwirtschaftssysteme mittelgroßen Schreiner- und Tischlerbetrieben bieten, stellt sich natürlich die Frage, ob es auch Nachteile gibt. Neben den aufzuwendenden Kosten für die Anschaffung eines solchen Systems werden gewisse IT-Kenntnisse für die Einrichtung und Pflege benötigt und nicht jeder Betrieb verfügt über entsprechendes Personal. Administrative Aufgaben lassen sich natürlich auch von entsprechenden Dienstleistern erledigen. Meist ist ein modernes Warenwirtschaftssystem eine große Entlastung für den Betrieb, sodass die Vorteile überwiegen.

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de